Internationaler Tag der Patientensicherheit

PatientenwohlInternationaler Tag der Patientensicherheit

Heute ist Internationaler Tag der Patientensicherheit und wurde vom Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) unter das Motto "Wenn Schweigen gefährlich ist - Kommunikation im Gesundheitswesen" gestellt. Gesundheitseinrichtungen sollen zeigen, wie eine gute und sichere Kommunikation im Gesundheitswesen funktionieren kann.

Wann hafte ICH als angestellte/r Ärztin/Arzt?

BerufshaftpflichtWann hafte ICH als angestellte/r Ärztin/Arzt?

Immer mehr Mediziner auch außerhalb von Kliniken sind heute im Angestelltenverhältnis beschäftigt. Hierfür gibt es verschiedene Gründe. So lassen sich beispielsweise flexiblere Arbeitszeitmodelle realisieren, das unternehmerische Risiko der Selbstständigkeit entfällt ebenso wie ein Großteil des mit einer Selbstständigkeit verbundenen administrativen Aufwands. Im Hinblick auf die sich aus der beruflichen Tätigkeit ergebenden Haftungsrisiken wiegen sich jedoch viele Angestellte in der Sicherheit des voll umfänglichen Schutzes durch ihren Arbeitgeber.

Eigene Praxis? Viele Mediziner bevorzugen Anstellung und Teilzeit

Festanstellung statt SelbstständigkeitEigene Praxis? Viele Mediziner bevorzugen Anstellung und Teilzeit

„Selbstständig zu arbeiten, bedeutet selbst und ständig zu arbeiten“. Diese berühmte Formel hat wohl jeder schon einmal gehört. Aber die meisten Freiberufler wissen genau, wie viel Wahrheit darin steckt. Zwar ist die Selbstständigkeit mit enormen Freiheiten verbunden, von denen viele Angestellte nur träumen können. Eine eigene Praxis zu führen, bedeutet aber nicht nur ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Flexibilität, sondern auch große Herausforderungen, finanzielle Unsicherheit, eine immense Verantwortung für sich selbst und für Mitarbeiter sowie eine Vielzahl von zusätzlichen Aufgaben: Buchhaltung und Abrechnungen müssen erledigt werden, es muss akquiriert werden, Personalpläne müssen aufgestellt werden, Budgets verwaltet und eingeteilt werden und vieles mehr.

Trotz Indikation – grob fehlerhafte prothetische Versorgung

Behandlungsfehler bei der prothetischen VersorgungTrotz Indikation – grob fehlerhafte prothetische Versorgung

Bruxismus (unbewusster Zahnkontakt), Parafunktionen (Knirschen, Pressen) und andere starke Beanspruchung der Zähne führen häufig zu Zahnhartsubstanzverlusten. Neben einer Schädigung der Zähne kann es hierdurch auch zu einer Veränderung der Bisslage kommen. In diesen Fällen wird die ursprüngliche Bisslage durch eine prothetische Bissanhebung wiederhergestellt. Doch wie bereits Henry Ford wusste, der größte Feind der Qualität ist die Eile.

Neue Zulassungsvoraussetzungen für Medizinstudium

Forderung des MFTNeue Zulassungsvoraussetzungen für Medizinstudium

Derzeit prüft das Bundesverfassungsgericht die Auswahlkriterien für die Zulassung zu einem Medizinstudium auf Rechtssicherheit. Schon im Juni hatte unter anderem der Medizinische Fakultätentag (MFT) ein neues Zulassungsmodell vorgelegt und äußerte nun erneut seine konkreten Forderungen an das Zulassungsverfahren.