Forschung

Rätsel um „Bio-Stents“ gelöst

Berner UniversitätsspitalRätsel um „Bio-Stents“ gelöst

Ursprünglich galten „Bio-Stents“ als ideale Lösung für verengte Herzkranzgefäße, doch stattdessen erhöhten sie das Risiko für einen Infarkt und wurden kürzlich vom Markt genommen. Kardiologen fanden nun die überraschende Ursache heraus.

Ethikrat fordert Debatte zu Genome-Editing

Genetische Veränderung von EmbryonenEthikrat fordert Debatte zu Genome-Editing

Durch den Einsatz von Genome-Editing in der menschlichen Keimbahn können Embryonen zu therapeutischen Zwecken genetisch verändert werden. Die Forschung ist diesbezüglich schnell voran geschritten. Daher legt der Deutsche Ethikrat dem Deutschen Bundestag und der Bundesregierung in einer Ad-hoc-Empfehlung nahe, eine internationale Debatte anzustoßen, um für die Keimbahninternvention möglichst bald global verbindliche Regularien zu schaffen.

Gefürchtet als Krankenhauskeim: Das Bakterium Staphylococcus aureus

Verleihung mit DZIF-PreisGefürchtet als Krankenhauskeim: Das Bakterium Staphylococcus aureus

Gegen gängige Antibiotika zunehmend resistent und daher gefürchtet als Krankenhauskeim: Das Bakterium Staphylococcus aureus. Insbesondere bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann das Bakterium schwerwiegende Infektionen verursachen, darunter Wundinfektionen oder auch Blutvergiftungen. Professor Andreas Peschel forscht seit mehr als 20 Jahren an Infektionen durch das Bakterium und wurde nun mit dem DZIF-Preis ausgezeichnet.