Florence Nightingale
Porträt und Unterschrift von Florence Nightingale.Wellcome Images

Fakt #1

Florence Nightingale wächst als zweites Kind einer wohlhabenden Familie im viktorianischen England auf. Geboren worden ist sie jedoch in der toskanischen Stadt Florenz (Italien), nach der sie auch benannt wurde. Als ihr Interesse für die Krankenpflege erwacht, stößt dies in ihrer Familie auf starke Ablehnung. Doch die junge Frau wehrt sich und setzt sich durch: Nightingale assistiert Theodor Fliedner in Kaiserswerth und eröffnet schließlich eine eigene Krankenpflegeschule in London.

Fakt #2

Im Jahre 1854 tritt Großbritannien in den Krim-Krieg gegen Russland ein. Berichte über die mangelhafte Versorgung der verwundeten Soldaten führen dazu, dass Nightingale nach Scutari (heute: Üsküdar/Türkei) aufbricht, wo das Militär ein Lazarett unterhält. Durch ihre dortige Tätigkeit erfährt das Sanitätswesen eine deutliche Verbesserung und sie selbst eine gewisse Popularität in der Öffentlichkeit: So berichtete die Londoner „Times“, wie sie mit einer Lampe ausgerüstet ihre Runden im Lazarett drehte. Später verewigte der Dichter Henry Wadsworth Longfellow in seinem Gedicht „Santa Filomena“ Nightingale mit dem bis heute benutzten Beinamen „Lady with the Lamp“.

Fakt #3

Auf einer Reise durch Europa entdeckt Florence Nightingale in Athen eine junge Eule, die aus dem Nest gefallen ist. Sie pflegt die Eule gesund und nimmt sie überall mit hin. Auf den Namen „Athena“ getauft, stirbt die Eule während des Krim-Krieges. Nightingale lässt sie ausstopfen; heute kann man die Eule im Florence Nightingale Museum in London anschauen.

Polar-Diagramm von Florence Nightingale
Ein Beispiel für ein Polar-Diagramm, erstellt von Florence Nightingale.

Fakt #4

Von ihrem Vater erhält Florence Nightingale eine gute Schulbildung und erlernt sehr gründlich das Handwerk der Statistik. Später wird sie diese Fähigkeiten anwenden und entwickelt neuartige Diagramme. Nightingale ist eine Pionierin der Statistik im medizinischen und pflegerischen Bereich. 1859 wird sie als erste Frau in die Royal Statistical Society aufgenommen.

Fakt #5

1860 richtet Nightingale am Londoner St. Thomas’ Hospital eine Pflegeschule ein, die (in veränderter Form) bis heute existiert. Dort wird ein Organisations- und Ausbildungsmodell entwickelt, dass in der Folge zum Vorbild für viele andere Pflegebildungsstätten wird. Ihr im gleichen Jahr veröffentlichtes Lehrbuch Notes on Nursing: What It is and What It is Not enthält eine erste Pflegetheorie und wird zudem zu einem Bestseller: Allein in den ersten zwei Monaten werden 15.000 Exemplare verkauft.