Risiken für angestellte Zahnärzte bei unzureichendem Versicherungsschutz des Arbeitgebers

Problematischer FreistellungsanspruchRisiken für angestellte Zahnärzte bei unzureichendem Versicherungsschutz des Arbeitgebers

In diesem Fall betrieb ein Zahnarzt eine große Praxis mit mehreren angestellten Zahnärzten und Zahnärztinnen. In seiner eigenen Berufshaftpflichtversicherung hatte er die Tätigkeit der angestellten Zahnärzte und Zahnärztinnen aus Kostengründen nicht eingeschlossen. Die Arbeitsverträge der angestellten Ärzte enthielten folgende Klausel: „Zur Absicherung gegen Schäden aus fehlerhafter zahnärztlicher Tätigkeit hat der Angestellte auf eigene Kosten eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 5 Mio. Euro abzuschließen.“

Transplantationsskandal: Freispruch für Göttinger Arzt

Urteil BGHTransplantationsskandal: Freispruch für Göttinger Arzt

Ein Arzt der Göttinger Uniklinik wurde wegen versuchten Totschlags und Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt, da er Manipulation von Organspendedaten betrieben hatte. "Freispruch" lautete das Urteil des Göttinger Landgerichts, das nun vom Bundesgerichtshof (BGH) bestätigt wurde.

Habe ich Anspruch auf Beschäftigung auf einer bestimmten Station?

ArbeitsrechtHabe ich Anspruch auf Beschäftigung auf einer bestimmten Station?

Inwiefern man im Krankenhausbetrieb Anspruch darauf hat, auf einer bestimmten Station eingesetzt zu werden, veranschaulicht dieser Fall. Nachdem eine Stationsschwester krankheitsbedingt etwa eineinhalb Jahre arbeitsunfähig war, wollte sie nach ihrer Genesung wieder unter den gleichen Arbeitsbedingungen beschäftigt werden. Da ihre Vorgesetzte einen anderen Einsatz vorsah, legte die Krankenschwester Klage ein.

Die Umsatzbeteiligung in der ärztlichen Praxis

Motivationsfaktor nicht ganz ohne RisikenDie Umsatzbeteiligung in der ärztlichen Praxis

In Zahnarztpraxen sind Umsatzbeteiligungen weitverbreitet und beliebt. Das variable Vergütungsmodell soll die in der Praxis tätigen Arbeitnehmer (finanziell) motivieren und unternehmerisches Denken fördern. Die Grundsätze der Umsatzbeteiligung sind auch auf die Humanmedizin übertragbar. In Zeiten des Fachkräftemangels kann sich ein Arbeitgeber auf diesem Wege ggf. von anderen Arbeitgebern abgrenzen und Anreize setzen. Dieser Beitrag geht auf die rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte der Gestaltung ein.

Schmerzensgeld wegen Behandlungsfehler bei Geburtshilfe

OLG HammSchmerzensgeld wegen Behandlungsfehler bei Geburtshilfe

Ein heute 9 Jahre alter Junge erlitt während seiner Geburt eine hypoxische Hirnschädigung. Er zeigt Entwicklungsstörungen und wird kognitiv nicht über das Level eines Achtjährigen hinausgehen können. Den damals behandelnden Ärzten wurden Behandlungsfehler vorgeworfen und Schmerzensgelder abverlangt. Das OLG Hamm hat nun über diesen Fall entschieden.