Pflege

Pflege zu HauseSturzgefahren aus dem Weg räumen

Um die ambulanten pflegerischen Handlungen gut durchführen zu können, ist Bewegungsfreiraum und Platz notwendig. Oftmals sind wohnliche Veränderungen der Pflegebedürftigen unvermeidbar – die BGW gibt Tipps:




LandespflegekammerStreit über Bewertung des hessischen Nein-Votums

Seit der mehrheitlichen Ablehnung einer Landespflegekammer in Hessen läuft die Aufarbeitung der Ergebnisse auf vollen Touren. So kritisieren der Berufsverband DBfK und der Deutsche Pflegerat den Ablauf der Befragung als chaotisch und ohne ausreichende Informationen an die Pflegenden. Das Lager der Pflegekammer-Gegner fordert dagegen von der Politik, das Ergebnis zu akzeptieren und von weiteren Schritten zu Kammer-Gründungen abzusehen.




Ambulante PflegeBuurtzorg: Ein Konzept, das die Pflege revolutioniert

Bei den Buurtzorg-Pflegediensten können sich die Pflegenden so viel Zeit für die Patienten nehmen wie nötig, auf hierarchische Strukturen wird in den kleinen Pflegeteams verzichtet. In den Niederlanden hat das Pfegekonzept bereits das Pflegesystem revolutioniert und zu Teilen findet es auch schon hierzulande Anwendung.


Jetzt ist SchichtDienstplanänderung im Krankheitsfall

Die Dienstplangestaltung für Pflegekräfte ist ein komplexes Thema. Insbesondere wenn unerwartete, plötzliche Krankheitsfälle eintreten, kann der Schichtplan schnell "aus dem Takt" kommen. Welche Rechte haben in solchen Fällen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, dürfen Schichten einfach so getauscht werden?


Ein InterviewKündigung weil man keine “gute” Arbeit macht?

Plötzlich gekündigt - geht das einfach so? In der Pflege hört man von den kuriosesten Kündigungsfällen, die vor Gericht ausgetragen werden. Wonach richtet sich eigentlich das Kündigungsrecht von Pflegekräften und welche Besonderheiten sind zu beachten? Der Jurist Michael Schanz gibt Antworten.


AnzeigeUrgoStart PlusEine phasengerechte Wundauflage für die gesamte Therapiedauer?

Eine phasengerechte und zielführende Behandlung von chronischen Wunden wie Unterschenkelulzera, diabetische Fußulzera und Druckulzera stellt alle Beteiligten oft vor große Herausforderungen. Neben möglichen Komplikationen, verursacht durch Infektionen oder eine häufig unterschätzte lange Heilungsdauer, gestaltet sich die Wahl der geeigneten Wundauflage für die jeweilige Wundheilungsphase zunehmend schwierig. Nicht selten ist es bereits mühsam festzustellen, in welcher der drei Wundheilungsphasen (Reinigungs-, Granulations-, oder Epithelisierungsphase) sich die chronische Wunde zum Behandlungszeitpunkt befindet. Der Dschungel an unterschiedlichsten Wundauflagen führt zu einer weiteren Komplexität, die einer einfachen, effizienten und phasengerechten Ulkusbehandlung im Wege steht. Eine Wundauflage, die phasengerecht von Therapiebeginn bis zur vollständigen Abheilung eingesetzt werden kann, schafft Abhilfe.