So wird sich die neue Rechtsdepesche Online voraussichtlich ab Juli präsentieren.
So wird sich die neue Rechtsdepesche Online voraussichtlich ab Juli präsentieren.Marco Di Bella

Die Veränderungen beginnen bereits „unter der Haube“: Durch Umstellung auf ein neues Content-Management-System wird die Grundlage für den Einzug neuer Technologien und darauf aufbauender Dienste geschaffen. Hierdurch profitieren auch die anderen Angebote des Verlages im Bereich Social Media – unter anderem sollen die verschiedenen Dienstleistungen nun stärker als bisher miteinander vernetzt werden.

BSN

Den Besucher erwartet eine Website, die mit einer stark reduzierten Optik (Stichwort: Flat Design) daherkommt. Bewusst wurde bei der Gestaltung auf allzu viel Schnörkel verzichtet. Daneben wurde viel Wert darauf gelegt, dass das Webangebot auf möglichst vielen unterschiedlichen Endgeräten (Notebook, Smartphone, Tablet PC) optimal dargestellt wird.

Die Veränderungen betreffen derzeit nur den öffentlichen Bereich von Rechtsdepesche Online; die Umstellung des geschlossenen Nutzerbereiches (Datenbank) auf das neue Look&Feel sowie die Neueröffnung des Online-Shops erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Die neue Website, die zurzeit getestet und für den Relaunch finalisiert wird, wartet auch inhaltlich mit Neuerungen auf: So können fortan alle Fragen und Antworten des Leser-Forums online eingesehen werden. Zahlreiche Fotostrecken sowie die Beiträge des Videokanals „Rechtsdepesche on TV“ können hier ebenfalls eingesehen werden. Das neugestaltete Heftarchiv beinhaltet neben den regulären Ausgaben nun auch die populären Sonderausgaben. Im Gegenzug wird das Dowload-Angebot zur Rubrik „Gesetzgebung aktuell“ nur noch innerhalb des geschlossenen Nutzerbereiches zur Verfügung gestellt.