Haftungsrisiko bei Gefälligkeitsbehandlungen im Bekannten- und Familienkreis

Der angestellte ArztHaftungsrisiko bei Gefälligkeitsbehandlungen im Bekannten- und Familienkreis

Ärzte, die in einem Anstellungsverhältnis stehen, haben häufig keine hinreichende Absicherung über die Berufshaftpflichtversicherung ihres Arbeitgebers. Ein Haftungsrisiko besteht vor allem dann, wenn Behandlungen außerhalb der Praxis durchgeführt werden. Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Großkopf erklärt in seinem Videoclip, wieso dieses sogenannte Restrisiko für den angestellten Arzt eine gravierende Haftungsgefahr darstellt und wie man sich hiervor schützen kann.