12. MAIK Münchner Außerklinischer Intensiv Kongress in München am 25. und 26. Oktober 2019.
12. MAIK Münch­ner Außer­kli­ni­scher Inten­siv Kon­gress in Mün­chen am 25. und 26. Okto­ber 2019.MAIK

Das Pro­gramm hat der Wis­sen­schaft­li­che Bei­rat des MAIK kon­zi­piert. Ihm gehö­ren Exper­ten aus Wis­sen­schaft, Medi­zin, Pfle­ge, The­ra­pie und Betrof­fe­ne an und es beleuch­tet ver­schie­de­ne Berei­che wie: Quer­schnitt­läh­mung mit , die medi­zi­ni­sche, the­ra­peu­ti­sche und pfle­ge­ri­sche Ver­sor­gung von Kin­dern und Erwach­se­nen, sozi­al­recht­li­che Fra­gen, die häus­li­che Ver­sor­gung im Arbeit­ge­ber­mo­dell, Mög­lich­kei­ten der Ent­wöh­nung vom Beatmungs­ge­rät und Model­le, in denen die­se unter­stützt wird, Hygie­ne sowie den Ein­satz von The­ra­pie­hun­den in der außer­kli­ni­schen , die Ent­las­tung der Pfle­gen­den durch Digi­ta­li­sie­rung, Ent­span­nungs­an­ge­bo­te und tech­ni­sche Hilfs­mit­tel.

Auch das Recrui­t­ing von Pfle­ge­kräf­ten, Fort- und Wei­ter­bil­dung, sind The­men auf dem MAIK. Neu im Bei­rat sind Hein­rich Recken, Lei­ter des Stu­di­en­zen­trums Essen der Ham­bur­ger Fern-Hoch­schu­le, Sören Ham­mer­mül­ler, stell­ver­tre­ten­der Regio­nal­lei­ter der Deut­schen Fach­pfle­ge Grup­pe Süd-Ost, sowie Inga Bramb­ring, The­ra­pie­zen­trum Rhein-Erft. Sie ver­tritt die The­ra­peu­ten, die jähr­lich spe­zi­fi­sche The­men rund um die The­ra­pie von Kin­dern und Erwach­se­nen mit vor­schla­gen. Neben den Fach­vor­trä­gen bie­tet der Kon­gress vie­le pra­xis­ori­en­tier­te Work­shops rund um das The­ma , Dis­kus­si­ons­run­den und eine beglei­ten­de Fach­aus­stel­lung.

Der MAIK ist inter­dis­zi­pli­när: Die Teil­neh­men­den ver­eint ihr Enga­ge­ment dafür, dass Men­schen, die auf­grund eines Schick­sals­schlags in die Situa­ti­on gekom­men sind, Inten­siv- und/oder Beatmungs­pfle­ge zu benö­ti­gen, best­mög­lich und adäquat ver­sorgt wer­den.

Mehr unter www.maik-online.org