Mesenterium, Darm, Bauch, Organ
Das hält den Darm im Bauch­raum fest.

Fakt #1

Das bezeich­net in der mensch­li­chen Ana­to­mie eine Fal­te des Bauch­fells, an der der Darm auf­ge­hängt ist. Man unter­schei­det noch genau­er ein des Dünn­darms und eines des Dick­darms – jeden­falls laut der Wiki­pe­dia.

Fakt #2

Die iri­schen For­scher Prof. Cal­vin Cof­fey und Peter O’Leary haben nun im Novem­ber 2016 in der Fach­zeit­schrift „The Lan­cet“ einen Arti­kel ver­öf­fent­licht, in dem sie behaup­ten, bei dem Mesen­te­ri­um han­de­le es sich um ein . Ins­be­son­de­re han­de­le es sich um ein zusam­men­hän­gen­des .

Fakt #3

Dabei kann­te das Mesen­te­ri­um schon Leo­nar­do da Vin­ci, der es als zusam­men­hän­gen­des Organ zeich­ne­te. Aber der Medi­zi­ner und Pio­nier der Blind­darm­ent­fer­nun­gen Sir Fre­de­rick Tre­ves pos­tu­lier­te 1885, dass das Mesen­te­ri­um aus meh­re­ren Tei­len zusam­men­ge­setzt ist. Die­se Les­art hielt sich bis heu­te – bis zu der Arbeit von Cof­fey und O’Leary. Sie setz­ten das Mesen­te­ri­um wie­der zu einer Struk­tur zusam­men.

Fakt #4

Cof­fey for­dert auch sogleich, sich ana­log zur Neu­ro­lo­gie zukünf­tig auch mit der Mesen­te­ro­lo­gie zu beschäf­ti­gen. Was Hor­mo­ne und das Immun­sys­tem angeht, sei das Mesen­te­ri­um noch uner­forscht. Klar ist, der Darm kann ohne das Mesen­te­ri­um nicht arbei­ten und umge­kehrt ist es genau­so. Chir­ur­gen pas­sen beson­ders auf das Mesen­te­ri­um auf, wenn sie am Darm ope­rie­ren.

Fakt #5

Eine Sache hat Cof­fey mit sei­ner Arbeit schon bewirkt: Sei­ne Aus­füh­run­gen zum Mesen­te­ri­um gelang­ten als Update in eines der wich­tigs­ten Stan­dard­wer­ke der Ana­to­mie: „Gray’s Ana­to­my“. Jetzt ler­nen Medi­zin­stu­den­ten auch offi­zi­ell, dass das Mesen­te­ri­um durch­ge­hend ist. Als Organ will man das Mesen­te­ri­um aber in dem Buch noch nicht ein­ord­nen.