Anzeige
PWG-Seminare
Mesenterium, Darm, Bauch, Organ
Das Mesenterium hält den Darm im Bauchraum fest.

Fakt #1

Das Mesenterium bezeichnet in der menschlichen Anatomie eine Falte des Bauchfells, an der der Darm aufgehängt ist. Man unterscheidet noch genauer ein Mesenterium des Dünndarms und eines des Dickdarms – jedenfalls laut der Wikipedia.

Fakt #2

Die irischen Forscher Prof. Calvin Coffey und Peter O’Leary haben nun im November 2016 in der Fachzeitschrift „The Lancet“ einen Artikel veröffentlicht, in dem sie behaupten, bei dem Mesenterium handele es sich um ein Organ. Insbesondere handele es sich um ein zusammenhängendes Organ.

Fakt #3

Dabei kannte das Mesenterium schon Leonardo da Vinci, der es als zusammenhängendes Organ zeichnete. Aber der Mediziner und Pionier der Blinddarmentfernungen Sir Frederick Treves postulierte 1885, dass das Mesenterium aus mehreren Teilen zusammengesetzt ist. Diese Lesart hielt sich bis heute – bis zu der Arbeit von Coffey und O’Leary. Sie setzten das Mesenterium wieder zu einer Struktur zusammen.

Fakt #4

Coffey fordert auch sogleich, sich analog zur Neurologie zukünftig auch mit der Mesenterologie zu beschäftigen. Was Hormone und das Immunsystem angeht, sei das Mesenterium noch unerforscht. Klar ist, der Darm kann ohne das Mesenterium nicht arbeiten und umgekehrt ist es genauso. Chirurgen passen besonders auf das Mesenterium auf, wenn sie am Darm operieren.

Fakt #5

Eine Sache hat Coffey mit seiner Arbeit schon bewirkt: Seine Ausführungen zum Mesenterium gelangten als Update in eines der wichtigsten Standardwerke der Anatomie: „Gray’s Anatomy“. Jetzt lernen Medizinstudenten auch offiziell, dass das Mesenterium durchgehend ist. Als Organ will man das Mesenterium aber in dem Buch noch nicht einordnen.