#schlafmitRDG
Ein Kissen mit dem Hashtag #schlafmitRDG – das Motto dieser Aktion

Bei der Aktion wurden Nutzer auf Facebook dazu aufgerufen, Fotos rund um das Thema Schlaf unter dem Hashtag #schlafmitRDG in das Soziale Netzwerken hochzuladen: Das konnte beispielsweise der Lieblingsschlafplatz, ein Schnappschuss im Schlafanzug oder einfach beim Nickerchen sein.

Anzeige
BSN

Prof. Dr. Volker Großkopf, Herausgeber der „Rechtsdepesche“ und Geschäftsführer des G&S Verlages hierzu: „Das Thema hat natürlich einen ernsten Hintergrund: Nach dem Ergebnis einer GfK-Studie aus dem Jahre 2015 stellen Schlafmangel bzw. Schlafstörungen inzwischen die zweithäufigsten Gesundheitsbeschwerden hierzulande dar. Zugleich kann auch eine Diskrepanz in der gesundheitlichen Aufklärung beobachtet werden: Während allerorts und regelmäßig auf die Folgen ungesunder Ernährung oder mangelnde Bewegung hingewiesen wird, geht das Thema unzureichender Schlaf regelrecht unter.“

Aus diesem Grund habe die Redaktion der „Rechtsdepesche“ während des Aktionszeitraums eine Reihe von Beiträgen veröffentlicht, die sich mit verschiedenen Aspekten des Themas auseinandersetzten, wie z.B. der Gebrauch von Schlafmitteln, das Schnarchen oder kuriose Gerichtsentscheidungen rund um das Schlafen.

Grundsätzlich ginge es darum, das Thema in das Bewusstsein und in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken, so Großkopf. Als zusätzlichen Anreiz war die Kampagne auch mit einer Spendenaktion verbunden.

„Wir haben zwar die von uns gesetzte Zielmarke an Fotos nicht ganz erreichen können – da denke ich mal, dass uns die Fußball-Europameisterschaft einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Aber dennoch werden wir die Summe von 500 Euro an das NOTEL in Köln spenden, einer Notschlafstelle und Krankenwohnung für obdachlose Suchterkrankte,“ so Großkopf. Besonders gefreut habe ihn, dass sich das Wundzentrum Langenselbold, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter redlich an der Aktion teilgenommen haben, sich ebenfalls mit einer Spende beteiligen möchten.

Mehr Informationen unter der Kampagnen-Seite: www.rechtsdepesche.de/schlaf-mit-rdg/ oder auf YouTube unter: youtu.be/h__Cb9fN3Sw

Über den G&S Verlag GbR: Der G&S Verlag GbR ist ein gesundheitsrechtlicher Fachverlag mit Sitz in Köln. Herausgeber ist Prof. Dr. Volker Großkopf von Katholischen Hochschule NRW, Fachbereich Gesundheitswesen. Seit 2003 gibt der Verlag die gesundheitsrechtliche und -politische Fachzeitschrift Rechtsdepesche für das Gesundheitswesen heraus.