Beiträge von Bernd Schöneck

2. CARE-Klima-IndexStimmung in der Pflegebranche verschlechtert sich erneut

Das Klima in der Pflege in Deutschland hat sich laut einer groß angelegten Studie verschlechtert. Ingesamt 2.226 Personen – professionell und privat Pflegende, aber auch Kostenträger, Ärzte und Apotheker, Patienten und Angehörige – wurden befragt. Sowohl die Arbeitsbedingungen, die gesellschaftliche Wertschätzung, die politische Relevanz als auch die Personalausstattung wurden als nicht zufriedenstellend bewertet.


LandespflegekammerNRW-Pflegende stimmen mit großer Mehrheit zu

Die Pflegekammer für das einwohnerstärkste Bundesland scheint auf dem Weg: Bei der repräsentativen Befragung unter rund 1.500 Pflegenden stimmten satte 79 Prozent dafür, sich zusammenzuschließen. Zwölf Prozent waren dagegen. Nordrhein-Westfalen wäre das vierte Bundesland mit einer Landespflegekammer. NRW-Gesundheitsminister Laumann forderte nun, die Interessenvertretung zügig einzurichten und kündigte finanzielle Unterstützung an.


LebensmittelkeimeEssen in Heimen und Kliniken oft unnötig gefährlich

In 90 Prozent der Kliniken, Reha-, Alten- und Pflegeheime stehen Lebensmittel auf dem Speiseplan, die keimanfällig sind und eine Gefahr für alte und immunschwache Personen sein können. Hierzu zählen streichfähige Rohwurst, Weichkäse oder Räucherfisch. Darauf wies das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hin. Weniger als die Hälfte der Einrichtungen kennt die offiziellen Empfehlungen zu sicherem Essen überhaupt.


LandespflegekammerStreit über Bewertung des hessischen Nein-Votums

Seit der mehrheitlichen Ablehnung einer Landespflegekammer in Hessen läuft die Aufarbeitung der Ergebnisse auf vollen Touren. So kritisieren der Berufsverband DBfK und der Deutsche Pflegerat den Ablauf der Befragung als chaotisch und ohne ausreichende Informationen an die Pflegenden. Das Lager der Pflegekammer-Gegner fordert dagegen von der Politik, das Ergebnis zu akzeptieren und von weiteren Schritten zu Kammer-Gründungen abzusehen.


9. Internationaler Wundkongress D-A-CH-EEDie Rettung der Schutzhülle „Haut“ im Fokus

Mehr als 1.000 Teilnehmer werden am 23. und 24. November zur neunten Auflage des „Internationalen Wundkongress D-A-CH-EE“ in Regensburg erwartet. Diesmal stehen dermatologische Themen im Fokus des Kongresses – von der Rolle der Haut als „Spiegel der Seele“ über die Therapie von Besenreisern, Akne inversa und Narben bis zu neuen Erkenntnissen aus der Licht- und Laser-Therapie. Traditionell ist die Veranstaltung als internationales Medizinertreffen konzipiert: Neben Referenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind auch Spezialisten aus sieben ost- und südeuropäischen Länden mit von der Partie.


Kampf gegen HIV und Aids„Welt droht, eine historische Chance zu verpassen“

Rund 16.000 Teilnehmer haben sich in Amsterdam zur 22. Auflage der Welt-Aids-Konferenz getroffen. Dabei wurden Befürchtungen laut, dass eine gewisse "Leichtsinnigkeit" im Umgang mit dem HIV-Virus eintritt, aufgrund besserer Therapiemöglichkeiten. Mut macht ein neuer Präventionsansatz, den eine Studie nun endgültig als sinnvoll belegte.


InfektionskrankheitMasern-Epidemie hält Köln in Atem

Bereits 130 Masernfälle wurden in Köln seit Beginn des Jahres registriert – der weitaus größte Teil in den vergangenen Wochen. Es ist die schwerste Epidemie in der Stadt seit 2001. Nun wurde sogar ein Stadtteilfest wegen der Masern-Gefahr abgesagt. Die Stadt ruft dazu auf, den eigenen Impfschutz zu überprüfen.



Versuchter MordBGH bestätigt Urteil gegen Hebamme

Eine Hebamme hatte in mindestens sieben Fällen werdenden Müttern heimlich Heparin verabreicht. Nur durch rechtzeitiges Eingreifen des Ärzteteams kam keine der Frauen zu Tode. Der BGH verwarf nun ihre Revision gegen das bereits verhängte Urteil von 15 Jahren Haft.


Tierische HelferBegleithunde sind nicht steuerlich absetzbar

An immer mehr Schulen und auch in Pflegeheimen und Krankenhäusern tragen speziell ausgebildete Hunde dazu bei, dass sich alle wohler fühlen. Das macht sie allerdings noch nicht zu einem Arbeitsmittel im steuerrechtlichen Sinne: Laut gerichtlichem Urteil können private Halter die Kosten für einen solchen Begleithund nicht absetzen.