Anzei­ge
avanti
Studium für Pflegende
Die Carl Remi­gius Medi­cal School und der Per­so­nal­dienst­leis­ter GmbH ermög­li­chen ein kar­rie­re­för­dern­des Pfle­ge­stu­di­um.Arne9001 | Dreamstime.com [Dream­sti­me RF]

Nun haben sich zwei star­ke Part­ner aus dem Gesund­heits­sek­tor gefun­den und star­ten eine neue Initia­ti­ve zur : Ein kar­rie­re­för­dern­des wird für exami­nier­te Pfle­ge­kräf­te durch die­se Koope­ra­ti­on erleich­tert. Die Carl Remi­gius Medi­cal School und der Per­so­nal­dienst­leis­ter avan­ti GmbH, mit dem Schwer­punkt Medi­cal, koope­rie­ren, um exami­nier­ten Pfle­ge­kräf­ten einen aka­de­mi­schen Abschluss zu ermög­li­chen, ohne dass sie sich um ihre finan­zi­el­le Absi­che­rung sor­gen müs­sen.

Der Per­so­nal­dienst­leis­ter GmbH bie­tet sei­nen Mit­ar­bei­tern die Mög­lich­keit, berufs­be­glei­tend und sozi­al abge­si­chert an der Carl Remi­gius Medi­cal School zu stu­die­ren. Der von avan­ti bezahl­te Stu­di­en­gang „Gesund­heit und Manage­ment für Gesund­heits­be­ru­fe“ qua­li­fi­ziert für anspruchs­vol­le Tätig­kei­ten im Gesund­heits­we­sen. Der Fokus von avan­ti liegt seit jeher auf inno­va­ti­ven Wegen der Mit­ar­bei­ter­bin­dung. Die Pfle­ge­kräf­te genie­ßen ein hohes Anse­hen im Unter­neh­men und wer­den als Part­ner gese­hen. Dies ist Teil der Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie, die der Gesell­schaf­ter und Geschäfts­be­reichs­lei­ter Medi­cal Mat­thi­as Hiep­ko über­zeu­gend ver­tritt: „Da wir die über­ta­rif­li­che Bezah­lung und die diver­sen sozia­len Zusatz­leis­tun­gen bei avan­ti für die wei­te­re Mit­ar­bei­ter­bin­dung und ‑qua­li­fi­zie­rung nicht mehr als aus­rei­chend emp­fin­den, ist die­se zukunfts­wei­sen­de Koope­ra­ti­on ent­stan­den.“

Anzei­ge
avanti

Der Stu­di­en­gang „Gesund­heit und Manage­ment für Gesund­heits­be­ru­fe“ ver­mit­telt Manage­ment­kom­pe­ten­zen in vier Fach­se­mes­tern. Der Abschluss des staat­lich aner­kann­ten Stu­di­ums ist der Bache­lor of Sci­ence. Die gute Ver­ein­bar­keit von und Berufs­tä­tig­keit wird in dem berufs­be­glei­ten­den durch die neue Form des „Blen­ded Lear­ning“, einer Ver­knüp­fung von Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen und Online-Stu­di­um ermög­licht. Die dafür nöti­ge Fle­xi­bi­li­tät im Dienst­plan garan­tiert avan­ti sei­nen fort­bil­dungs­in­ter­es­sier­ten Mit­ar­bei­tern.

Die Wahl für die gemein­sa­me Initia­ti­ve fiel auf die Carl Remi­gius Medi­cal School, da deren Stu­di­en­gän­ge eine inter­dis­zi­pli­nä­re und ganz­heit­li­che Aus­rich­tung haben. Damit erfül­len sie wesent­li­che Anfor­de­run­gen, die an Health Pro­fes­sio­nals heut­zu­ta­ge gestellt wer­den. avan­ti medi­cal greift damit auch die Emp­feh­lung des Wis­sen­schafts­rats auf, den wirt­schaft­li­chen und gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen des Gesund­heits­sek­tors mit einer der - und Gesund­heits­be­ru­fe zu begeg­nen. Beson­ders inter­es­sant ist die Stu­di­en­mög­lich­keit auch für Pfle­ge­kräf­te, die wegen der kör­per­li­chen Anstren­gun­gen nicht bis zur Ren­te am Pfle­ge­bett arbei­ten kön­nen.