Bradenburg startet "Dialog Pflegekammer".
Brandenburg startet den „Dialog Pflegekammer“.Dragonimages/Dreamstime.com [Dreamstime RF]

Bevor eine politische Entscheidung darüber getroffen wird, ob Brandenburg eine Landespflegekammer bekommt oder nicht, möchte Brandenburgs Sozial-und Gesundheitsministerin Diana Golze die beruflich Pflegenden zu diesem Thema befragen. Ohnehin fiel in der Vergangenheit der Landtags-Beschluss zur „Errichtung einer Pflegekammer nur in breitem Konsens mit den Betroffenen“. Dazu soll nun seitens des Gesundheitsministeriums eine Informationskampagne gestartet und ab Ende Mai eine Befragung von insgesamt 2.000 Pflegefachkräften durchgeführt werden.

Mit umfassenden Informationen zur Leistung und Funktionsweise einer Pflegekammer will das Gesundheitsministerium Pflegende zu diesem Thema aufklären. Eröffnet werden die Informationsmaßnahmen am kommenden Donnerstag mit dem Brandenburger „Dialog Pflegekammer“ im Rahmen einer Pressekonferenz mit Diana Golze. 50.000 Beschäftigte in der Alten- und Krankenpflege zählt Brandenburg – sie werden nun dazu aufgerufen, mitzudiskutieren und an der Befragung teilzunehmen.

Bisher verfügen Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein sowie Niedersachsen über eine Landespflegekammer – in letzterer muss noch Mitte des Jahres die Kammerversammlung gewählt werden.

Quelle:

MASGF