Strukturen der Krankenhauslandschaft.
Die DKG fordert auf zum Dialog, um die Strukturen der Krankenhauslandschaft zu verbessern.Vilevi/Dreamstime.com [Dreamstime RF]

In der Vergangenheit hat es immer wieder Unstimmigkeiten zwischen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) gegeben, wenn es etwa um die Personalausstattung oder die Investitionsfinanzierung der Krankenhauslandschaft ging.

Daher hat sich der neue Präsident der DKG, Dr. Gerald Gaß, gute Vorsätze für das neue Jahr gesetzt. In einem gemeinsamen Dialog mit Krankenkassen und Politik will er die Strukturen der Krankenhauslandschaft verbessern. „In den zurückliegenden Legislaturperioden haben wir immer wieder erlebt, dass die Krankenhäuser wegen angeblicher Überkapazitäten in der Kritik standen und die Rahmenbedingungen so verändert wurden, dass alle Kliniken unter Druck geraten sind“, erklärt Gaß sein Anliegen.

Überkapazitäten in der stationären Versorgung

Dabei bezieht er sich unter anderem auf eine Meinungsverschiedenheit, die es im Herbst vergangenen Jahres gegeben hat. Auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse hatte die KBV ein Konzept vorgeschlagen, wodurch Patienten gezielter in die richtige Versorgungsform geleitet werden, um so auch Überkapazitäten in der stationären Behandlung zu vermeiden. Denn laut KBV würde eine Vielzahl von Patienten fehlgeleitet in die stationäre Behandlung geführt werden, obwohl sie ambulant besser aufgehoben seien.

Gaß, wie er in der Mitteilung betonte, sieht die Problematik jedoch anders begründet. Eine fehlende Investitionsfinanzierung, eine zu knappe Personalausstattung und eine „überbordende Regelungswut“ seien ausschlaggebend für die strukturelle und finanzielle Misslage vieler Kliniken, worunter letztlich auch die Attraktivität der Krankenhausberufe leide.

Appell an Politik und Kassen

Daher fordert Gaß Politik und Krankenkassen zum Handeln auf und will gemeinsam mit ihnen einen Zukunftsplan entwickeln, der sich am Patientenwohl orientiert. „Ich möchte in meiner Amtszeit dazu beitragen, dass wir ein neues Kapitel der Krankenhauspolitik in Deutschland schreiben. Die Kliniken werden sich an einem von der Politik moderierten Dialog zur zukünftigen Struktur der Krankenhauslandschaft in Deutschland aktiv beteiligen“, erklärt Gaß abschließend.

Quelle:

DKG, KBV