Dossier: Ambulante Pflege

Multiresistente ErregerViele ambulante Dienste hilflos bei MRSA-Keimen

Ein Großteil der ambulanten Pflegedienste ist schlecht auf die Versorgung von Patienten mit multiresistenten Erregern eingestellt. Laut einer Untersuchung des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) sowie der Charité fehlte in jeweils knapp einem Drittel aller untersuchten Dienste ein MRSA-Sanierungsschema ganz, oder es gab keine Sanierungsprotokolle. Das ZQP fordert deshalb ein besseres Hygienemanagement und mehr Fortbildungen.

Pflege der ZukunftWann kommt die Verschreibungsbefugnis für Pflegefachkräfte?

Vom Ausland lernen: Ein echter Game Changer wäre die Einführung der Verschreibungsbefugnis für Pflegefachkräfte. Sie würde zur Stärkung des professionellen Selbstverständnisses und Selbstbewusstseins des Pflegeberufs beitragen, so die Meinung eines Berliner Pflegeexperten, mit dem wir im Interview über kulturelle Vielfalt in der Pflege gesprochen haben und darüber, was wir noch von der Pflege im Ausland lernen können.

Ambulante Pflege7 Wege zu einer besseren Patientensicherheit

Der ambulanten Pflege mangelt es erheblich an Erkenntnissen über Sicherheitsrisiken sowie an Instrumenten zur Verbesserung der Patientensicherheit. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat sich dem Thema angenommen und sieben für die Patientensicherheit bedeutsame Handlungsfelder herausgearbeitet.

Klares Plädoyer eines Pflegeexperten“Ich bin gegen die Akademisierung, solange sie ein Fetisch bleibt”

Wer bezahlt eigentlich am Ende die Akademikergehälter, wenn die Pflege hierzulande gemäß europäischem Standard akademisiert würde? Nur eine von vielen Fragen, die man sich stellen muss, wenn vom Aufpolieren der Profession Pflege nicht nur ein scheinbarer Glanz übrig bleiben soll. Der Berliner Pflegeexperte Dr. Jan Basche liefert hochinteressante und pointierte Antworten zum Thema und weiß, in welchem Bereich Deutschland noch einen Meilenschritt nach vorn bräuchte.

Klares Plädoyer vom Berliner Pflegeexperten“Ich bin gegen die Akademisierung, solange sie ein Fetisch bleibt”

Wer bezahlt eigentlich am Ende die Akademikergehälter, wenn die Pflege hierzulande gemäß europäischem Standard akademisiert würde? Nur eine von vielen Fragen, die man sich stellen muss, wenn vom Aufpolieren der Profession Pflege nicht nur ein scheinbarer Glanz übrig bleiben soll. Der Pflegeexperte Dr. Jan Basche liefert hochinteressante und pointierte Antworten zum Thema und weiß, in welchem Bereich Deutschland noch einen Meilenschritt nach vorn bräuchte.

AnzeigePflege mobilMit dem Dienstwagen zur Arbeit

Das Angebot eines Dienstwagens schlagen die wenigsten aus. Die Vorteile überwiegen in der Regel und für die meisten bedeutet es ein zusätzliches Privileg. Auch für Pflegekräfte kann das Fahren eines Dienstwagens einen attraktiven Bonus darstellen.

LandespflegekammerNRW-Pflegende stimmen mit großer Mehrheit zu

Die Pflegekammer für das einwohnerstärkste Bundesland scheint auf dem Weg: Bei der repräsentativen Befragung unter rund 1.500 Pflegenden stimmten satte 79 Prozent dafür, sich zusammenzuschließen. Zwölf Prozent waren dagegen. Nordrhein-Westfalen wäre das vierte Bundesland mit einer Landespflegekammer. NRW-Gesundheitsminister Laumann forderte nun, die Interessenvertretung zügig einzurichten und kündigte finanzielle Unterstützung an.

Ein InterviewWas sagt die Pflegepraxis zur Verkammerung?

"Pflegekammern stärken nicht die Position der Pflegenden, sondern treiben vielmehr einen Keil in die Teams." Warum das so ist, verrät der Leiter mehrerer ambulanter Pflegedienste in Berlin, Herr Dr. Jan Basche, in einem Interview.

Pflege zu HauseSturzgefahren aus dem Weg räumen

Um die ambulanten pflegerischen Handlungen gut durchführen zu können, ist Bewegungsfreiraum und Platz notwendig. Oftmals sind wohnliche Veränderungen der Pflegebedürftigen unvermeidbar – die BGW gibt Tipps: