Dossier: Personal

NotfallversorgungLaut Umfrage: Mehr als jeder dritte Intensivpfleger will aufhören

Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin schlägt Alarm: Laut deren Umfrage unter knapp 2.500 Intensivpflegern in Deutschland denken 37 Prozent ans Aufhören in den nächsten fünf Jahren. Nochmal ein fast ebenso großer Anteil will seine Stunden reduzieren. Damit stände die Notfallversorgung, und wohl auch das Klinikwesen insgesamt, auf der Kippe. Schon heute seien Bettensperrungen wegen Personalmangels an der Tagesordnung.

Ambulante Pflege7 Wege zu einer besseren Patientensicherheit

Der ambulanten Pflege mangelt es erheblich an Erkenntnissen über Sicherheitsrisiken sowie an Instrumenten zur Verbesserung der Patientensicherheit. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat sich dem Thema angenommen und sieben für die Patientensicherheit bedeutsame Handlungsfelder herausgearbeitet.

2. CARE-Klima-IndexStimmung in der Pflegebranche verschlechtert sich erneut

Das Klima in der Pflege in Deutschland hat sich laut einer groß angelegten Studie verschlechtert. Ingesamt 2.226 Personen – professionell und privat Pflegende, aber auch Kostenträger, Ärzte und Apotheker, Patienten und Angehörige – wurden befragt. Sowohl die Arbeitsbedingungen, die gesellschaftliche Wertschätzung, die politische Relevanz als auch die Personalausstattung wurden als nicht zufriedenstellend bewertet.

"Übergabe"Neuer Podcast für die Pflege

Die Pflege darf sich über einen neuen Podcast freuen, in dem fünf Pflegewissenschaftler der Universität Witten/Herdecke über einen bunten Strauß an pflegerelevanten Themen sprechen, diskutieren und informieren.