Dossier: Stationäre Pflege

112Europäischer Tag des Notrufs

Der Europäische Tag des Notrufs bietet jedes Jahr die Möglichkeit, die Bekanntheit der Notrufnummer zu stärken. Dieses Jahr folgt er auch auf einen neuen Pflegekrisendienst im Landkreis Erding.

UntersuchungEigenbeteiligung: Spahn und das Pflegeversicherungsrätsel

Die Kosten für stationäre Pflege im Alter steigen seit Jahren deutlich an. Muss deshalb die Eigenbeteiligung für eine Pflegeheimunterbringung gedeckelt werden? Bundesgesundheitsminister Spahn sagt "Ja". Eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) ist vorsichtiger. Die ermittelten Zahlen würden "keine eindeutigen Rückschlüsse auf einen möglichen Reformbedarf" zulassen.  

UrteilVergütung von Pausenzeiten während des Nachtdienstes

Eine Altenpflegerin machte während ihrer Nachtwache rechtlich gesehen keine Pause, sondern hielt sich in Bereitschaft. Geld für diese Arbeitsleistung erhielt sie von ihrem Arbeitgeber jedoch nicht. Das Landesarbeitsgericht Köln hat die Einrichtung daraufhin zur Lohnnachzahlung verurteilt.

Was muss sich nach der Pandemie verbessern?Westerfellhaus zieht Zwischenfazit zur Corona-Situation in der Pflege

In den letzten Monaten wurden zahlreiche Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus in Pflegeeinrichtungen getroffen. Die Krankheit hat der Pflege jedoch einmal mehr ihre Schwächen und Baustellen aufgezeigt. Staatssekretär Andreas Westerfellhaus hat in einer Pressemitteilung eine erste Einschätzung dazu abgegeben, was sich in Zukunft in der Pflege ändern muss, damit kommende Herausforderungen effektiver bewältigt werden können.

Pflegende AngehörigeWie viel Zeit habe ich zum Pflegen meiner Liebsten?

Verfällt ein Familienmitglied in den Zustand der Pflegebedürftigkeit so gibt es zwei Optionen: Pflege im Heim oder Pflege von Zuhause. Entscheiden sich die Parteien für die Heimpflege, so kommt häufig die Frage auf, wie die Pflege des Angehörigen mit dem Berufsleben zu vereinbaren ist?

HeimmitwirkungDamit die Mitbestimmung in allen Pflegeeinrichtungen besser wird

Bewohnervertretungen setzen sich für die Interessen und Belange der Bewohner ein, so der Grundgedanke. Die Realität sieht häufig anders aus, da es ihnen an Budget und Rechten für die Umsetzung fehlt. Um die Bewohnervertretungen zu stärken, lud Staatssekretär Andreas Westerfellhaus kürzlich zu einer Informationsveranstaltung nach Berlin ein.

Zusammenspiel in der WundversorgungTherapie-Kit erleichtert die Wundversorgung

Das Wundzentrum Langenselbold und das Wundversorgungszentrum Mittelhessen unterstützen nicht nur Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen mit Ihrer Expertise, sondern übernehmen auch die Koordination der Wundversorgung, um Patienten das Leben zu erleichtern. Im Rahmen eines Workshops auf dem Internationalen WundCongress (IWC) 2018 in Köln stellten die Experten mit dem Thera-Kit ein Produkt vor, das die praktische Anwendung und administrative Arbeit in der Wundversorgung erleichtern kann.