Dossier: Wunde

AnzeigeInterdisziplinärer WundCongress 2018Die Zukunft der Wundversorgung

Es sind noch genau zwei Wochen bis zum Interdisziplinären WundCongress (IWC) 2018 in Köln – der Branchentreff für alle Wundexperten und interessierten Pflegekräfte. In diesem Jahr wird es vor allem um die Zukunft der Wundversorgung gehen - hier ein Einblick in das bunte und vielseitige Programm, einige wenige Teilnahmetickets sind noch verfügbar.

AnzeigeBlick nach vornDigitalisierung in der Medizin – Chancen und Herausforderungen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) liegt die Digitalisierung des Gesundheitswesens am Herzen, das zeigte sich schon ganz zu Anfang seiner Amtszeit. Praktisch als erste Amtshandlung änderte er die Strukturen im Bundesgesundheitsministerium und schuf eine neue Abteilung für Digitalisierung. In seiner Eröffnungsrede legte der Minister auf der Gesundheits-IT-Messe conhIT 2018 – Connecting Healthcare im Frühjahr in Berlin nach und kündigte an, welche drei digitalen Themenfelder er mit seinem Ministerium in Angriff nehmen will:

AnzeigePolstern in der KompressionstherapieSchäden unter Binden unterbinden

Das Ulcus cruris venosum ist landläufig bekannt als "offenes Bein" und eine der häufigsten chronischen Wunden. Basis der Therapie ist die Kompressionsbandagierung, die oftmals aus Kurzzugbinden gefertigt wird. Solche entsprechend festen Kompressionsverbände können allerdings zusätzliche Schädigungen auslösen, wenn sie unsachgemäß angelegt sind. Die Wundexpertin Kerstin Protz erläutert, wie sich Druckschäden, Hautläsionen und Einschnürungen unterhalb von Kurzzugbindenbandagierungen reduzieren lassen – und welche modernen Alternativen es gibt.

Anzeige"Wickeln" mit VERAHsNeue Entwicklungen in der Kompressionstherapie

Die Kompressionstherapie ist eine wichtige Säule in der Behandlung von Menschen mit Ulcus cruris venosum, dem weit verbreiteten "offenen Bein". Welche Möglichkeiten und neue Entwicklungen es im Rahmen der Kompressionstherapie gibt und weshalb Kurzzugbbinden mittlerweile überholt sind, weiß Fachexpertin Kerstin Protz.

9. Internationaler Wundkongress D-A-CH-EEDie Rettung der Schutzhülle „Haut“ im Fokus

Mehr als 1.000 Teilnehmer werden am 23. und 24. November zur neunten Auflage des „Internationalen Wundkongress D-A-CH-EE“ in Regensburg erwartet. Diesmal stehen dermatologische Themen im Fokus des Kongresses – von der Rolle der Haut als „Spiegel der Seele“ über die Therapie von Besenreisern, Akne inversa und Narben bis zu neuen Erkenntnissen aus der Licht- und Laser-Therapie. Traditionell ist die Veranstaltung als internationales Medizinertreffen konzipiert: Neben Referenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind auch Spezialisten aus sieben ost- und südeuropäischen Länden mit von der Partie.

Entdecker des Penicillins5 Fakten zu Alexander Fleming

Am 6. August 1881 erblickte Alexander Fleming in der schottischen Kleinstadt Darvel das Licht der Welt. Jahrzehnte später sollten seine Forschungsergebnisse die Medizin revolutionieren und sind heute aus der klinischen Praxis nicht mehr wegzudenken.

Streptococcus pyogenesNeue Therapieansätze bei nekrotisierender Fasziitis

Die nekrotisierende Fasziitis ist eine äußerst schwerwiegende Infektionskrankheit und kann vom Absterben der Haut bis hin zum toxischen Schock führen. Nun hat ein Forscherteam jetzt die entscheidende Rolle und den schützenden Effekt von erreger-spezifischen Antikörpern im ersten Stadium der Infektion identifiziert.

Ein neues Wund(er)mittelWunden heilen mit Bananenschalen?

Bananenschalen statt Pflaster: In vielen Entwicklungsländern werden Bananenschalen einer speziellen Pflanzenart zur Wundbehandlung verwendet. Ein Forscherteam hat das Wund(er)mittel genauer untersucht und 70 potenziell heilwirksame Inhaltsstoffe identifiziert.