Wiedervereinigung im Pflegeheim
Neun Mona­te leb­te die­ses Ehe­paar aus Deutsch­land nun getrennt – jetzt sind sie im glei­chen ver­eint. Die Enke­lin, Ash­ley B., pos­te­te die­se Bild auf ihrer Face­book-Sei­te.Ash­ley Kai­la B/Facebook

Knapp neun Mona­te leb­ten Ani­ta und Wolf Gott­schalk nun in getrenn­ten Pfle­ge­hei­men. Ken­nen gelernt hat­ten sie sich in den 50er Jah­ren in Düs­sel­dorf, wan­der­ten kur­ze Zeit spä­ter aus und leben seit­dem in . Das mitt­ler­wei­le pfle­ge­be­dürf­ti­ge Ehe­paar wur­de in Pfle­ge­hei­men unter­ge­bracht, jedoch lei­der nicht in dem glei­chen. Wolf Gott­schalk stand nun seit knapp neun Mona­ten auf der War­te­lis­te des „Fra­ser Health“ Pfle­ge­heims, in dem sei­ne Frau unter­ge­bracht ist.

Tra­gi­scher­wei­se wur­de bei Wolf Gott­schalk Demenz sowie Krebs dia­gnos­ti­ziert. Bei Face­book beklag­te die Enke­lin ihre Sor­ge, dass die Erin­ne­run­gen des 83-Jäh­ri­gen an sei­ne Ehe­frau mög­li­cher­wei­se durch die Tren­nung nach­las­sen könn­ten. Außer­dem sei unge­wiss, ob sie ihre letz­te ver­füg­ba­re Zeit gemein­sam ver­brin­gen kön­nen – die­se Sor­ge wur­de ihr und dem Ehe­paar nun genom­men.

Anzei­ge
avanti

Ver­gan­ge­ne Woche kam end­lich die Mel­dung, dass Wolf Gott­schalk auf Platz 1 der War­te­lis­te steht. Mitt­ler­wei­le sind die bei­den ver­eint und Wolf wur­de in das glei­che Heim wie sei­ne Ehe­frau ver­legt. In einem Face­book-Post schrieb die Enke­lin, Ash­ley B.: „Am Don­ners­tag hat unse­re Fami­lie vol­ler Freu­de die Wie­der­ver­ei­ni­gung von Wolf­ram und Ani­ta erlebt. Wolf­ram wur­de end­lich in die glei­che Ein­rich­tung wie Ani­ta ver­legt (…). Wir alle ver­gos­sen Trä­nen der Freu­de. Jetzt kön­nen sie ihre letz­ten Jah­re gemein­sam unter einem Dach ver­brin­gen. Wir könn­ten nicht dank­ba­rer sein.“ Sie bedank­te sich zudem bei dem zustän­di­gen Pfle­ge­heim und bei allen, die sie durch die media­le Ver­brei­tung ihrer Mel­dung unter­stützt haben.