Anzeige
PWG-Seminare
Infektionskrankheit Tuberkulose.
Darstellung von Mykobakterien, den Erregern der Tuberkulose.

Fakt #1

Jeden Tag sterben 4.100 Menschen an Tuberkulose – insgesamt 1,5 Millionen Menschen jährlich. Damit ist Tuberkulose neben AIDS die tödlichste Infektionskrankheit weltweit. Fast alle dieser Todesfälle (95 Prozent) ereignen sich in Entwicklungsländern. Die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen beträgt 9,6 Millionen Menschen.

Fakt #2

Robert Koch beschrieb 1882 als erster den Erreger der Tuberkulose, das Mycobacterium tuberculosis, und machte damit Medizingeschichte. 1905 erhielt er hierfür den Medizinnobelpreis. Die durch die Mykobakterien verursachte Krankheit greift die Lunge an und wird von Mensch zu Mensch durch die Luft übertragen. Dabei reicht es aus, wenn ein mit akuter Lungen-Tuberkulose Infizierter niest, hustet oder ausspuckt, und so Tuberkulose-Keime in die Luft verteilt.

Fakt #3

Um die Krankheit wirksam zu bekämpfen, sind mehr Investitionen in die Impfstoffforschung entscheidend. Der einzig verfügbare Impfstoff ist fast 100 Jahre alt und bietet nur noch unzureichenden Schutz vor einer Infektion. Für die Erforschung eines neuen, wirksameren Impfstoffes werden in den nächsten fünf Jahren rund 1,25 Milliarden US-Dollar benötigt.

Fakt #4

Die Therapie der Akuten Tuberkulose erfolgt mittels Antibiotika; die Behandlung kann bis zu einem Jahr dauern. Das erste gegen Tuberkolose wirksame Antibiotikum, Streptomycin, wurde 1943 vorgestellt. Weitere Medikamente folgten, aber erst Ethambutol und Rifampicin brachten in den 1960er Jahren den Durchbruch. In den 1980er Jahren dämpfte das Aufkommen von antibiotikaresistenten Stämmen die Hoffnung, man könne die Tuberkulose ganz ausrotten.

Fakt #5

Wegen ihrer großen Bedeutung finden sich auch in der Kunst viele Anspielungen auf die Tuberkulose. Friedrich Schiller schrieb, selbst von der Tuberkulose gezeichnet, sein Drama “Wilhelm Tell”. In Thomas Manns Roman “Zauberberg” wird die Krankheit ebenfalls thematisiert. Auch in jüngeren Filmen wie “Moulin Rouge” spielt Tuberkulose eine Rolle.