Infektionskrankheit Tuberkulose.
Dar­stel­lung von Myko­bak­te­ri­en, den Erre­gern der .

Fakt #1

Jeden Tag ster­ben 4.100 Men­schen an – ins­ge­samt 1,5 Mil­lio­nen Men­schen jähr­lich. Damit ist neben AIDS die töd­lichs­te welt­weit. Fast alle die­ser Todes­fäl­le (95 Pro­zent) ereig­nen sich in Ent­wick­lungs­län­dern. Die Zahl der jähr­li­chen Neu­erkran­kun­gen beträgt 9,6 Mil­lio­nen Men­schen.

Fakt #2

Robert Koch beschrieb 1882 als ers­ter den Erre­ger der Tuber­ku­lo­se, das Myco­bac­te­ri­um tuber­cu­lo­sis, und mach­te damit Medi­zin­ge­schich­te. 1905 erhielt er hier­für den Medi­zin­no­bel­preis. Die durch die Myko­bak­te­ri­en ver­ur­sach­te Krank­heit greift die Lun­ge an und wird von Mensch zu Mensch durch die Luft über­tra­gen. Dabei reicht es aus, wenn ein mit aku­ter Lun­gen-Tuber­ku­lo­se Infi­zier­ter niest, hus­tet oder aus­spuckt, und so Tuber­ku­lo­se-Kei­me in die Luft ver­teilt.

Anzei­ge
PWG-Seminare

Fakt #3

Um die Krank­heit wirk­sam zu bekämp­fen, sind mehr Inves­ti­tio­nen in die Impf­stoff­for­schung ent­schei­dend. Der ein­zig ver­füg­ba­re Impf­stoff ist fast 100 Jah­re alt und bie­tet nur noch unzu­rei­chen­den Schutz vor einer Infek­ti­on. Für die Erfor­schung eines neu­en, wirk­sa­me­ren Impf­stof­fes wer­den in den nächs­ten fünf Jah­ren rund 1,25 Mil­li­ar­den US-Dol­lar benö­tigt.

Fakt #4

Die The­ra­pie der Aku­ten Tuber­ku­lo­se erfolgt mit­tels Anti­bio­ti­ka; die Behand­lung kann bis zu einem Jahr dau­ern. Das ers­te gegen Tuber­ko­lo­se wirk­sa­me Anti­bio­ti­kum, Strep­to­my­cin, wur­de 1943 vor­ge­stellt. Wei­te­re Medi­ka­men­te folg­ten, aber erst Etham­bu­tol und Rif­am­pi­cin brach­ten in den 1960er Jah­ren den Durch­bruch. In den 1980er Jah­ren dämpf­te das Auf­kom­men von anti­bio­ti­ka­re­sis­ten­ten Stäm­men die Hoff­nung, man kön­ne die Tuber­ku­lo­se ganz aus­rot­ten.

Fakt #5

Wegen ihrer gro­ßen Bedeu­tung fin­den sich auch in der Kunst vie­le Anspie­lun­gen auf die Tuber­ku­lo­se. Fried­rich Schil­ler schrieb, selbst von der Tuber­ku­lo­se gezeich­net, sein Dra­ma „Wil­helm Tell“. In Tho­mas Manns Roman „Zau­ber­berg“ wird die Krank­heit eben­falls the­ma­ti­siert. Auch in jün­ge­ren Fil­men wie „Moulin Rouge“ spielt Tuber­ku­lo­se eine Rol­le.