Leser-Forum



Leser-ForumDarf ich meine Schwangerschaft verheimlichen?

Renate Purbach fragt: Bei unserem weiblichen Intensivpflegepersonal scheint es nicht ganz unüblich zu sein, dass Schwangerschaften zwar im Kolleginnenkreis bekannt gegeben werden, den Leitungsverantwortlichen aber möglichst lange verschwiegen werden. Welche rechtlichen Konsequenzen sind zu befürchten?



Leser-ForumWenn der Patient zum Mitarbeiter wird

Nachdem ein Patient in einem Krankenhaus behandelt wurde, hat er sich um die Stelle eines Gesundheits- und Krankenpflegers beworben. Es besteht Sorge, dass sich die Personalabteilung durch den Zugriff auf seine Krankenkarte beeinflussen lässt.


Leser-ForumBetäubungsmittelhaltige Arzneimittel auf Fernreisen

Bei einer Auslandsreise können Betäubungsmittel, die nach der Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung von einem Arzt verschrieben wurden, in einer angemessenen Menge als persönlicher Reisebedarf mitgeführt werden - wenn einige Regeln beachtet werden.




Leser-ForumUnbezahlter Urlaub

Denise Schattler fragt: Den Mitarbeitern unseres Pflegedienstes stehen im Jahr 26 Urlaubstage zu. Einigen genügt dies nicht, da sie regelmäßig den Sommer bei ihren Familien im Ausland verbringen. Diese Reisen verschlingen dann den gesamten Jahresurlaub, sodass für die übrige Zeit des Jahres keine freien Tage mehr verfügbar sind. Kann in solchen Fällen nicht auch unbezahlter Urlaub genommen werden?


Leser-ForumKrankmeldung einer Auszubildenden

Lana-Luca Eckenbach fragt: In der jüngeren Vergangenheit kam es unter unseren Krankenpflegeschülern gehäuft zu krankheitsbedingten Ausfällen. Was ist von den Schülern im Krankheitsfall zu beachten, damit sie keine arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu befürchten haben?