Leichte Handhabung mit medizinisch adaptiven Kompressionssystemen
Medizi­nisch adapti­ves Kompres­si­ons­sys­temBild: Sigva­ris Group

Der Wrap ist ein adapti­ves Kompres­si­ons­sys­tem, welches bei Lymphö­de­men, Lipöde­men, Ödemen venösen Ursprungs, sowie bei Misch­for­men und zum Wundma­nage­ment einge­setzt wird. Er besteht aus einem unelas­ti­schen Kompres­si­ons­ma­te­rial, welches die betrof­fene (meist untere) Extre­mi­tät bedeckt und auf sich selbst schließt. Mit Hilfe von angebrach­ten Klett­bän­dern oder Haken an der Bandage wird eine gradu­ierte Kompres­sion, welche vom Arzt verord­net wurde, erzeugt.

Der Vorteil des Wraps ist es, dass der Kompres­si­ons­druck selbstän­dig angepasst und verän­dert werden kann, weshalb er meist zu Beginn der Kompres­si­ons­the­ra­pie bei der Entstau­ungs­phase einge­setzt wird. Die Anwen­dung eines Wraps erfolgt in Kombi­na­tion mit einem Unter­zieh­strumpf, so dass er nicht direkt auf der Haut aufliegt.

Der Wrap ist eine Alter­na­tive zur Versor­gung mit Kompres­si­ons­ver­bän­den, Medizi­ni­schen Kompres­si­ons­strümp­fen (MKS) und Mehrkomponentensystemen.

Kompres­sion zum Einstel­len mit medizi­nisch adapti­ven Kompressionssystemen

Die paten­ten­tier­ten Verfah­ren zur präzi­sen Druck­ein­stel­lung ermög­li­chen es dem Anwen­der selbstän­dig und problem­los, die für ihn notwen­dige und vom Arzt verord­nete Kompres­si­ons­stärke einzu­stel­len. Dank dieses paten­tier­ten Verfah­rens ist das Einstel­len der Kompres­si­ons­klasse der Wraps sehr einfach, anwen­der­freund­lich und unter­stützt die Compliance.

SIGVARIS GROUP bietet zwei Produkt­li­nien an: Der Coolflex™ ist für den Unter­schen­kel indiziert und wird unter Zug, mit Hilfe von Haken, direkt an der gewünsch­ten Stelle ins Textil (Mesh-Gewebe) einge­hängt. Dadurch kann das An- und Auszie­hen auch einhän­dig und ohne fremde Hilfe mühelos erfol­gen. Die Kompres­si­ons­klas­sen sind über visuelle, im Textil bereits einge­nähte, Markie­run­gen (weiße Linien) unkom­pli­ziert von 20–50 mmHg (2.7 – 6.7 kPa) einstellbar.

Der Compre­flex® wird für Fuß, Bein, Knie, Oberschen­kel und Arm angebo­ten. Das prakti­sche Verschluss­sys­tem mit Klett in zwei Richtun­gen sorgt für den perfek­ten Halt für den ganzen Tag. Der Accutab lässt sich problem­los an Compre­flex Wraps anbrin­gen und ermög­licht so die einfa­che und präzise Einstel­lung des Ruhedru­ckes auf den Bereich von 21–46 mmHG (2.8–6.1 kPa).

Für das Bein stehen vier unter­schied­li­che Unter­zieh­strümp­fen zur Auswahl. Basic und Cotton ohne Kompres­sion, Transi­tion für 10–15 mmHg (1.3–2.0 kPa) im Fußbe­reich sowie Complete für 10–15 mmHg (1.3–2.0 kPa) im Fuß- und Waden­be­reich. Die Wraps für Oberschen­kel und Arm sind standard­mä­ßig mit einem Baumwoll-Unter­zieh­strumpf ausgestattet.

Für einen angeneh­men Trage­kom­fort verwen­det SIGVARIS GROUP hochwer­ti­ges Breathe-O-Prene® oder beson­ders atmungs­ak­ti­ves Mesh-Gewebe (Textil). Alle Wraps sind in der Farbe schwarz erhältlich.