Ärzte


AnzeigeHaftungsfallen früh erkennen und vermeidenIst meine Berufshaftpflicht noch aktuell?

Vom Studenten zum Facharzt bis hin zur Anstellung oder sogar Niederlassung, das ist der Werdegang eines Mediziners, doch der Blick für die eigene Berufshaftpflicht bleibt meist außer Acht. Der zum Studienbeginn abgeschlossene Berufshaftpflichtvertrag wurde seit Jahren nicht mehr angepasst. Doch sind die vereinbarten Deckungssummen und Bedingungen noch aktuell und zeitgemäß? Was hat sich verändert?


GKV-SpitzenverbandHonorarsteigerung für niedergelassene Ärzte

Der Erweiterte Bewertungsausschuss hat am Dienstag über die Vergütung niedergelassener Ärzte im Jahr 2018 entschieden. Demnach sollen sich die Honorare im Jahr 2018 um 1,18 Prozent erhöhen. Während der GKV-Spitzenverband zufrieden mit dem Eregebnis ist, hält etwa die Freie Ärzteschaft (FÄ) den Honorarzuwachs für deutlich zu niedrig angesichts des wachsenden Behandlungsbedarfs und des Investitionsstaus.


Umstrittene InnovationDigitalisierung bleibt auf Ärztetag umstritten

Der Deutsche Ärztetag in Freiburg hat am 24. Mai festgestellt, dass Cyberangriffe auf Kliniken und Praxen die Sicherheit der Patienten gefährden. Daher fordert das Ärzteparlament einen umfassenden Schutz der Medizindaten aller Bürger mit dezentraler Datenhaltung. Der Marburger Bund stimmt den Sicherheitsbedenken zu, warnt aber zugleich, Deutschlands Kliniken dürften bei der Digitalisierung nicht ins Hintertreffen geraten.



AnzeigeMotivationsfaktor nicht ganz ohne RisikenDie Umsatzbeteiligung in der ärztlichen Praxis

In Zahnarztpraxen sind Umsatzbeteiligungen weitverbreitet und beliebt. Das variable Vergütungsmodell soll die in der Praxis tätigen Arbeitnehmer (finanziell) motivieren und unternehmerisches Denken fördern. Die Grundsätze der Umsatzbeteiligung sind auch auf die Humanmedizin übertragbar. In Zeiten des Fachkräftemangels kann sich ein Arbeitgeber auf diesem Wege ggf. von anderen Arbeitgebern abgrenzen und Anreize setzen. Dieser Beitrag geht auf die rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte der Gestaltung ein.


AnzeigeSteuerrechtliche FallstrickeGeldwerte Vorteile bei angestellten Ärzten

Seitdem der Bundesfinanzhof (BFH) 2007 entschied, dass die Übernahme der Beiträge einer angestellten Anwältin zu ihrer Berufshaftpflichtversicherung durch den Arbeitgeber lohnsteuerpflichtig ist, steht die Mitversicherung angestellter Ärzte in der Betriebshaftpflichtversicherung des Arbeitgebers im Fokus der Finanzverwaltungen.


E-HealthKBV und GKV erzielen Einigung bei Telematik

Eine Einigung unter Moderation des Bundesschiedsamtes erzielten am 28. April die KBV und der GKV-Spitzenverband. Festgelegt wurden sowohl Beträge für die Erstausstattung als auch für den laufenden Betrieb der Telematik-Anwendungen. Wer allerdings was zahlt, verraten die Beteiligten nicht.



Smart HealthDeutsche offen für Übermittlung von Gesundheitsdaten

Überfüllte Wartezimmer könnten schon bald der Vergangenheit angehören. Die breite Mehrheit der Deutschen (82 Prozent) kann sich vorstellen, in einer bestimmten Situation Körperfunktionsdaten elektronisch direkt an den Arzt zu übermitteln. Eine Entwicklung, von der letztendlich auch Krankenversicherer aufgrund einer geringeren Anzahl an Arztbesuchen profitieren werden.