Aufklärungspflicht




AnzeigeAus der SchadenpraxisAufklärungsgespräch mit einem fremdsprachigen Patienten

Nicht erst seit der Einreise einer präzedenzlosen Zahl von Flüchtlingen ist der Kontakt mit fremdsprachigen Patienten für die Ärztinnen und Ärzte hierzulande an der Tagesordnung. Auch in dieser Situation gilt: Vor der Behandlung muss der Patient umfassend und verständlich aufgeklärt werden. Wie mit der Hürde der mangelnden Sprachkenntnis umzugehen ist, erläutert der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Volker Großkopf.





Leser-ForumÄrztliche Beratung zum Schwangerschaftsabbruch

Der Durchführung eines Schwangerschaftsabbruchs muss eine medizinisch-soziale oder kriminologische Indikation vorangehen, andernfalls setzt sich ein Arzt dem Risiko aus, wegen eines rechtswidrigen Schwangerschaftsabbruchs unter Strafe gestellt zu werden.


Leser-ForumUmgang mit multiresistenten Erregern

Heutzutage werden bei den Zimmernachbarn von Patienten mit einem Multiresistenten Erreger ebenfalls Abstriche genommen, da eine Ansteckungsgefahr mit dem Erreger besteht. Nun geraten hier die Schweigepflicht gegenüber dem Keimträger und das Recht auf körperliche Unversertheit des anderen Patienten aufeinander.