Flächentarifvertrag



Vorläufige EinigungDa kann man klatschen: Mehr Geld für Pflegekräfte

Die Verhandlungsgruppen der Tarifpartner im öffentlichen Dienst haben sich am Wochenende auf einen Kompromiss geeinigt. Alle Beschäftigten erhalten in zwei Schritten mindestens 3,2 % mehr Gehalt. Zudem gibt es schon im Dezember Corona-Bonuszahlungen. Pflegekräfte können sich besonders freuen: über verschiedene Zulagen erhalten sie nach einer Modellrechnung sogar ein Plus von 8,7 % auf dem Gehaltszettel - dauerhaft. In der Intensivpflege sind bis zu 10 % Steigerung anvisiert.


Für eine bessere BezahlungRufe nach Flächen-Tarifvertrag für die Pflege

Die Pflege-Gewerkschaft Bochumer Bund fordert einen bundesweiten Flächentarifvertrag für die Pflegebranche, sowie ein Grundgehalt von 3.500 Euro im Monat. Für knapp 150.000 Pflegekräfte im Öffentlichen Dienst geht es seit Anfang September bei den Tarifverhandlungen für Bund und Kommunen um ihr zukünftiges Gehalt.