Krankenhaus


AnzeigeVersicherungsschutzEine unverzichtbare Säule in Krankenhäusern

Die Tätigkeiten des Honorararztes sind im Versorgungssystem der Krankenhäuser unverzichtbar. Wichtig ist bei Vereinbarung des Dienstvertrages, dass der Haftungsbereich von Arzt und Krankenhaus genau abgesteckt ist und vorab definiert wird. Der Jurist Michael Schanz gibt in diesem Videobeitrag hilfreiche Ratschläge.



Sturz auf ToiletteSturz beim Toilettengang – Leichte Fahrlässigkeit der Pflegefachkraft

Bei Patienten oder Bewohnern mit instabilem Kreislauf ist es vor einer Mobilisierung sehr wichtig zu prüfen, ob ihr Zustand stabil ist. Außerdem sollten sie möglichst nicht aus dem Auge gelassen werden. Weil ein 72-jähriger Kreislaufpatient auf der Toilette verunglückte, während die Pflegekraft draußen vor der Tür wartete, bekam er 7.500 Euro Schmerzensgeld zugesprochen.



MillionenraubLKA-Fahnder stellen gestohlene Endoskope sicher

Fahnder konnte über 40 gestohlene Endoskope im Millionenwert sicherstellen. Die hochwertigen medizinischen Geräte wurden vor etwa zwei Wochen aus Krankenhäusern in Hannover und Bielefeld entwendet. Man vermutet eine vernetzt organisierte Tätergruppe hinter den Diebstählen.


SchichtdienstTV-Tipp: „Chronisch überlastet“

Der Titel ist Programm: Die Dokumentation „Chronisch überlastet“ begleitet einen jungen Arzt und eine junge Krankenpflegerin in ihrem Alltagsstress in der Notfallambulanz des Klinikums Ingolstadt.



Themenwoche "Schichtarbeit"Nachtschicht: Augen zu und durch?

Nach der Devise „Augen zu und durch“ würden vermutlich viele Schichtarbeitende gerne ihren Nachtdienst umkriegen. Doch dann ist Wachsein gefordert und das läuft unserer biologischen inneren Uhr erheblich zuwider. Wie kommt man dennoch gut durch die Schichten, worauf sollte man unbedingt achten – auch als Schichtplaner? Hier sind interessante Tipps und Fakten zum Thema „Schichtarbeit und Schlafen“.


HygieneFördergelder für die Krankenhaushygiene

Die Krankenhäuser haben bereits 329 Millionen Euro aus dem Hygienesonderprogramm erhalten. Vorgesehen sind die Gelder für den Einsatz von qualifiziertem Hygienepersonal sowie für die Fort- und Weiterbildung von Pflegekräften und Ärzten.