Künstliche Wunde

Nach der Pandemie ist vor dem KongressWundversorgung nach der Pandemie – der IWC 2021

Wundversorgung neu gedacht: „Nach der Pandemie ist vor dem Kongress“ – das könnte der Leitspruch des 14. Interdisziplinären WundCongress sein, der am Donnerstag, 25. November, in den Kölner Sartory-Sälen geplant ist. Sofern sich die Prognosen bewahrheiten und es kommenden Herbst dank der Impferfolge keine „vierte Welle“ bei Corona gibt, wird der Kongress erstmals seit Beginn der Pandemie wieder traditionell live vor Publikum stattfinden.


Künstliche WundenDiese Wunden heilen nicht – und das ist auch gut so!

Nicholas Krützfeldt und sein Team von "Medical Effects Germany" stellen seit rund sieben Jahren künstliche Silikonwunden unter anderem für Krankenpflegeschulen, Universitäten und Unternehmen aus der privaten Wirtschaft her. Bei dem kommenden Interdisziplinären WundCongress in Köln wird Krützfeld in einem Vortrag darüber berichten.