Patientenrecht

Prof. Dr. Med. Helmut Frohnhofen im VideointerviewPatienten richtig aufklären!

Als Arzt und Mediziner ist die Patientenaufklärung einer der wichtigsten und entscheidensten Prozesse kurz vor Operationen und medizinischen Behandlungen. Denn nur, wenn der Patient ausreichend aufgeklärt wurde, kann dieser im Besitz seiner geistigen Kräfte zu einer Behandlung einwilligen. Und nur dann ist ein Artz berechtigt, diese durchzuführen. Zu diesem Themenkomplex interviewen wir einen der bekanntesten Arzt der Geriatrie, Prof Dr. med. Helmut Frohnhofen von der Uniklinik Düsseldorf. Was sind die rechtlichen Herausforderungen bezüglich einer Patientenaufklärung? Was macht eine gute Patientenaufklärung aus? Welche Fehler sollte ich vermeiden, wenn ich Patienten aufklären möchte? Wann kann und wann muss ich auf eine Patientenaufklärung verzichten, um z.B. schnell operieren zu können?


Prof. Dr. Med. Helmut Frohnhofen im VideointerviewWas ist ein gutes Entlassmanagement?

Das Entlassmanagement in Krankenhäusern und diversen ähnlichen Einrichtungen beschäftigt sich mit der Frage: Wie und wann entlasse ich einen Patienten? Zu diesem Themenkomplex interviewen wir einen der bekanntesten Ärzte der Geriatrie, Prof Dr. med. Helmut Frohnhofen, von der Uniklinik Düsseldorf. Wir möchten hier praxisnah erklären: Was ist gutes Entlassmanagement? Worauf müssen Pfleger und Mediziner achten, wenn sie Patienten entlassen? Welche Fehler sollten beim Entlassmanagement vermieden werden?


VideointerviewDemenz und Recht: Was Pflegepersonal wissen sollte

Dürfen Geschenke von demenzerkrankten Patienten angenommen werden? Wer haftet, wenn ein privater Gegenstand des Patienten während des Pflegebesuchs kaputt geht? Fragen wie diese klären Altenpfleger Jochen Gust und Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Volker Großkopf in diesem Videointerview.





Rechtlich inkorrektVerweigerter Toilettengang durch Personalmangel

Man stelle sich vor, ein Patient liegt im Bett und möchte die Toilette aufsuchen. Er ruft eine Pflegekraft zur Unterstützung herbei, doch diese entgegnet ihm: "Bleiben Sie doch im Bett liegen, Sie haben doch eine Windel an". Welcher Behandlungsumfang steht dem Patient zu und wie kann man auf eine solche Situation aus juristischer Sicht reagieren?


AnzeigeSicher Handeln am PflegebettJeder hat das Recht auf einen Sturz

Häufig ereignen sich Stürze im Altenheim am Bewohnerbett. Um dieses Sturzrisiko zu kompensieren, werden oft Seitensicherungen zum Einsatz gebracht. Welche rechtlichen Folgen dies haben kann und welche anderweitigen Möglichkeiten zur Verfügung stehen erläuert Prof. Dr. Volker Großkopf im nachfolgenden Interview.



Pflegefortbildung des Westens – JHC 2019Gewalt und Aggression im Bereich der Pflege verstehen und begegnen können

Wie stellt sich Gewalt in der Pflege dar? Wie können gefährliche Situationen vermieden werden? Und wie kann den Opfern geholfen werden? Diese und weitere Fragen standen im Zentrum des JuraHealth Congresses am 23. Mai 2019 in Köln, der in diesem Jahr unter dem Thema "Umgang mit Gewalt – Konzepte, Strategien, Lösungen" ausgeführt wurde und in den Kölner Sartory-Sälen stattfand.