Pflegeversicherung

Zur Bundestagswahl 2021DIE LINKE: Solidarisch gegen den Pflegenotstand!?

DIE LINKE will eine Komplettreform der bisherigen Versicherungen und hin zu einem gemeinwohlorientierten Pflege- und Gesundheitssystem. Kann das funktionieren? Lesen Sie in unserer Serie, was die verschiedenen Parteien für die kommenden vier Jahre in den Bereichen Pflege und Gesundheit in Deutschland planen. Heute: DIE LINKE.


Zur Bundestagswahl 2021SPD: Bezahlbare Pflege durch Bürgerversicherung!?

Gesundheit ist keine Ware, sie muss bezahlbar sein - so die Devise der SPD. Neben der Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Pflege setzen sich die Sozialdemokraten ebenso stark für ein neues Versicherungssystem in Form einer solidarischen Bürgerversicherung ein, um mit dem Geld die Situation in der Pflege zu verbessern. Lesen Sie in unserer Serie, was die verschiedenen Parteien für die kommenden vier Jahre in den Bereichen Pflege und Gesundheit in Deutschland planen. Heute: Die Sozialdemokraten.


Zur Bundestagswahl 2021CDU/CSU will „modernes Deutschland“ – moderne Pflege in Sicht?

Die CDU/CSU sitzt bereits seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten an der Spitze der deutschen Regierungslandschaft. Sie hat auch die Entscheidungen im Gesundheitssektor in den letzten Perioden entscheidend mitgeprägt. Lesen Sie in unserer Serie, was die verschiedenen Parteien für die kommenden vier Jahre in den Bereichen Pflege und Gesundheit in Deutschland planen. Heute: Die Union.


UntersuchungEigenbeteiligung: Spahn und das Pflegeversicherungsrätsel

Die Kosten für stationäre Pflege im Alter steigen seit Jahren deutlich an. Muss deshalb die Eigenbeteiligung für eine Pflegeheimunterbringung gedeckelt werden? Bundesgesundheitsminister Spahn sagt "Ja". Eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) ist vorsichtiger. Die ermittelten Zahlen würden "keine eindeutigen Rückschlüsse auf einen möglichen Reformbedarf" zulassen.  



GKV-SpitzenverbandDer Pflegeversicherung fehlen Milliarden

Angaben des GKV-Spitzenverbandes zufolge wird sich das Defizit in der Pflegeversicherung bis Ende 2018 auf rund drei Milliarden Euro belaufen. Gesundheitsminister Jens Spahn machte den Vorschlag, den Beitrag zur Pflegeversicherung zu erhöhen und stieß auf Widerstand.



Pflegende AngehörigePflegereform kommt noch nicht überall an

Ein Jahr ist vergangen, nachdem das letzte Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten ist. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat daher in einer repräsentativen Untersuchung gefragt, wie die Veränderungen durch die Pflegereform bei pflegenden Angehörigen wahrgenommen werden - mit interessanten Ergebnissen.