Therapie

Kampf gegen HIV und Aids„Welt droht, eine historische Chance zu verpassen“

Rund 16.000 Teilnehmer haben sich in Amsterdam zur 22. Auflage der Welt-Aids-Konferenz getroffen. Dabei wurden Befürchtungen laut, dass eine gewisse "Leichtsinnigkeit" im Umgang mit dem HIV-Virus eintritt, aufgrund besserer Therapiemöglichkeiten. Mut macht ein neuer Präventionsansatz, den eine Studie nun endgültig als sinnvoll belegte.


Neues ForschungsprojektAlzheimer und Parkinson präventiv therapieren

Vor hundert Jahren hat Alois Alzheimer die nach ihm benannte Krankheit Alzheimer erstmals beschrieben, seither gibt es immer noch keinen Wirkstoff dagegen. Hoffnung auf neue Erkenntnisse schöpft man aus dem neuen EU-Projekt AETIONOMY zur Identifizierung früher Krankheitsmechanismen.



Tierische HelferBegleithunde sind nicht steuerlich absetzbar

An immer mehr Schulen und auch in Pflegeheimen und Krankenhäusern tragen speziell ausgebildete Hunde dazu bei, dass sich alle wohler fühlen. Das macht sie allerdings noch nicht zu einem Arbeitsmittel im steuerrechtlichen Sinne: Laut gerichtlichem Urteil können private Halter die Kosten für einen solchen Begleithund nicht absetzen.


Weltkrebstag5 Fakten zum Thema Krebs

Der alljährliche Weltkrebstag findet heute am 4. Februar statt und steht unter dem diesjährigen Motto "Wir können. Ich kann.", das zu einem gesunden und krebsvorbeugenden Lebensstil auffordern soll. Mit fünf Fakten zum Thema Krebs wollen wir uns dem Thema nähern.


Biomarker geben HinweisVoraussage auf Erfolg von Immuntherapie gegen Krebs

Bestimmte Krebsarten können bereits erfolgreich mit einer Immuntherapie bekämpft werden, allerdings springt nicht jeder Patient darauf an - die Nebenwirkungen müssen jedoch in Kauf genommen werden. Ein Forscherteam hat nun mit einer neuartigen Methode herausgefunden, welche Patienten voraussichtlich auf eine Immuntherapie positiv reagieren werden.





Aus der ForschungMit Gold Hautkrankheiten heilen

Wer krank ist weiß, dass Gesundheit Gold wert ist. Dass Gold auch gut für die Gesundheit ist, weiß hingegen kaum jemand. Professor Manfred Sietz, Chemiker an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, hat mehrere Anwendungen von Nanogold entwickelt – aktuell stellt er ein Verfahren vor, um Textilien mit Goldpartikeln zu veredeln. Zielgruppe sind Betroffene von Hauterkrankungen.