Unfall

InterviewCOVID-19 als Berufskrankheit: Was beim Versicherungsschutz zu beachten ist

Gerade in Zeiten von Corona ist der Versicherungsschutz für Covid-19-Infizierte von hoher Wichtigkeit. Deshalb haben wir uns mit der Frage beschäftigt, ob eine Erkrankung mit dem Coronavirus als Arbeitsunfall oder als Berufskrankheit zu werten ist. Was es zudem noch für den Versicherten zu beachten gilt, hat uns Herr Randolf Mäser von der BGW Mainz in einem kurzen Gespräch erläutert.


BGH unterstreicht technische Standards in PflegeheimenSchwere Verbrühungen im Heim – eine vermeidbare Gefahr?

Eine geistig behinderte Bewohnerin eines Wohnheims stellte ihr Badewasser viel zu heiß ein und erlitt schwerste Verbrühungen, die sie bis heute leiden lassen. Da die Pflegeeinrichtung nicht über notwendige Sicherheitsstandards verfügte, klagt die Bewohnerin nun gegen die Trägerin des Heims. Der Bundesgerichtshof hat in diesem Fall ein Urteil gefällt und die allgemeine Schutzpflicht von Wohnheimen präzisiert.



Erschreckende EntwicklungWeltweit erste Fall-Serie von Smartphone-bezogenen Unfällen

"Eine 16-Jährige fiel in einer Silvesternacht durch ein Glasdach, als sie gerade ein Foto von sich selbst machte. Einem weiteren Mädchen rollte ein Auto über die Hand, als sie ihr Smartphone von der Straße aufheben wollte", so lauten nur einige der Unfallhergänge, von denen in der ersten Fall-Serie von Smartphone-bezogenen Unfällen bei Kindern und Jugendlichen die Rede ist.