Uniklinik Köln

Fünf FragenInterview zur klinischen Versorgung von Menschen mit Demenz

Die Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus ist nicht unproblematisch. Arbeitsroutinen können durch Verhaltensauffälligkeiten der Patienten behindert werden und Personalengpässe stehen einer individualisierten, bedürfnisgerechten Pflegeversorgung entgegen. Prof. Dr. Sascha Köpke vom Lehrstuhl für Klinische Pflegewissenschaften an der Universität zu Köln informierte die Rechtsdepesche für das Gesundheitswesen (RDG) über die klinische Situation. Das Interview führte Chefredakteur Michael Schanz.