Technologie

Wie moderne Behandlungstechniken in Deutschland zum Einsatz kommen

Technischer Fortschritt im GesundheitswesenWie moderne Behandlungstechniken in Deutschland zum Einsatz kommen

Der technische und digitale Wandel in der Pflege-, Wund- und Medizinbranche ist längst angekommen und lässt sich nicht länger leugnen. Jedem Pfleger, Wundexperten und Arzt begegnen im Arbeitsalltag neue technische Geräte und Hilfsmittel. Der Markt hierfür ist immens, die zahlreichen Ausstellern auf diversen Messen und Kongressen auf dem deutschen Gesundheitsmarkt bestätigen dies durch ihr breites gefächertes Sortiment: von Messgeräten und Dokumentationssoftware, bis hin zu modernen Wundauflagen und vieles mehr werden angeboten.

Bundesbürger offen für digitales Gesundheitswesen

Zukunft der GesundheitsversorgungBundesbürger offen für digitales Gesundheitswesen

Man könnte vermuten, dass die Mehrheit der deutschen Bevölkerung eher sensibel eingestellt ist, wenn es um die digitale Speicherung und Datenübermittlung persönlicher Gesundheitsdaten geht. Aus der Studie "Zukunft der Gesundheitsversorgung" der pronova BKK geht allerdings hervor, dass die Mehrheit diesbezüglich keine Bedenken hat und sich durch digitale Maßnahmen Vorteile erhofft.

Games – Mehr als nur Spaß?

Nachbericht zur GamesComGames – Mehr als nur Spaß?

Hat irgendwer schon einmal den Begriff „SeriousGame“ gehört? Wohl eher die wenigsten. Dabei ist der Begriff gar nicht neu: Damit werden Programme bezeichnet, bei denen es primär darum geht Kompetenzen und Wissen zu erlangen. Das allerdings auf eine unterhaltsame Weise - wie eben bei jedem anderen Spiel auch.

Hilfsmittel mit 3D-Druckern selber machen

Leichter durch den AlltagHilfsmittel mit 3D-Druckern selber machen

Die Gewinnerprojekte des Wettbewerbs „Light Cares“ entwickeln Hilfsmittel, die den Alltag von Menschen mit Behinderung erleichtern und werden im Oktober auf der Rehacare Messe vorgestellt. Ziel ist es, dass Menschen mit Behinderung die Hilfsmittel mit 3D-Druckern oder Laserscannern eigenständig herstellen können.

Digitale Lösungen in der Pflege

Studie "ePflege"Digitale Lösungen in der Pflege

Fachkräftemangel, Wachstum der pflegebedürftigen Bevölkerung sowie hoher Bürokratieaufwand – diesen Problembereichen könnte mit digitalen Lösungen in der Pflege entgegen gewirkt werden. Das Bundesministerium für Gesundheit hat daher eine Studie zum Thema Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im Pflegebereich in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse liegen nun vor.

Merkel für mehr Digitalisierung in der Medizin

Statement der BundeskanzlerinMerkel für mehr Digitalisierung in der Medizin

In einem Video-Podcast hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel für den Ausbau der Digitalisierung im Gesundheitswesen stark gemacht. Neben der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte plädiert sie vor allem dafür Verfahren in der Gesundheitsforschung zu beschleunigen und Rückstände gegenüber anderen Nationen aufzuholen.

Substanz blockiert krebsspezifische Mutation

Leukämie und HirntumorenSubstanz blockiert krebsspezifische Mutation

Der Austausch eines einzigen Aminosäure-Bausteins in einem Stoffwechselenzym kann Ursache für verschiedene Arten von Krebs sein. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Universitätsklinikum Heidelberg konnten in Zusammenarbeit mit der Firma Bayer nun einen Wirkstoffkandidaten entwickeln, der spezifisch das veränderte Enzym blockieren soll.