Facebook

Mit dem Laden des Bei­trags akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Face­book.
Mehr erfah­ren

Bei­trag laden

 

Cyberattacken auf Arztpraxen – ein professionelles Krisenmanagement ist gefragt

Kri­mi­na­li­tät im Inter­net ist kein Geheim­nis, es bie­tet ihr Schlupf­lö­cher und Angriffs­flä­che für soge­nann­te Cyber­at­ta­cken. Die­se sind nicht nur gefähr­lich für Unter­neh­men jeder Art, son­dern ins­be­son­de­re auch für Arzt­pra­xen, die ver­mehrt Ziel­schei­be sol­cher Angrif­fe wer­den. Gefähr­det wer­den die hoch­sen­si­blen und per­sön­li­chen – eine begehr­te Ware auf dem Schwarz­markt. Der Jurist und Chef­re­dak­teur der Rechts­de­pe­sche für das Gesund­heits­we­sen Micha­el Schanz erklärt in die­sem Videobei­trag, wel­che immensen Fol­gen durch einen Cyber­an­griff für eine ent­ste­hen kön­nen und wie sich zusätz­lich die neue Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) dar­auf aus­wirkt. Zuletzt hält er einen hilf­rei­chen Tipp für alle Pra­xis­in­ha­ber bereit, die ihre Pra­xis, die und somit ihre vor der Kri­mi­na­li­tät im Inter­net schüt­zen wol­len.