Vermischtes




Welt-Sepsis-TagWieviele Sepsis-Todesfälle wären jährlich vermeidbar?

In Deutschland wäre eine hohe Zahl an Sepsis-Todesfällen pro Jahr vermeidbar. Notwendig wäre die verstärkte Umsetzung vorbeugender Maßnahmen durch Hygiene und Impfungen sowie zur Früherkennung. Darauf macht das Aktionsbündnis Patientensicherheit am heutigen Welt-Sepsis-Tag aufmerksam.


Leben rettenJeder sollte Erste Hilfe leisten können

Bei den meisten ist der Erste Hilfe-Kurs so alt wie der Führerschein, dabei sollten die Kenntnisse möglichst alle zwei Jahre aufgefrischt werden. Denn: Jedes zehnte Verkehrsunfallopfer könnte gerettet werden, wenn rechtzeitig Erste Hilfe geleistet würde.


Fehlzeiten-Report 2018Wer seine Arbeit mag, ist seltener krank

Der aktuelle Fehlzeiten-Report 2018 zeigt: Wer seine Arbeit als sinnstiftend empfindet, ist seltener krank. Der Report zeigt auch: Der Krankenstand von Pflegekräften liegt deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt. Gibt es hier einen Zusammenhang?


EssenOrganspende-Skandal: Arzt in Untersuchungshaft

Der Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Essen soll verantwortlich für medizinisch nicht notwendig gewesene Lebertransplantationen sein, eine dieser Operationen soll zum Tod des Patienten geführt haben. Die Ermittlungen laufen.



GesetzesentwurfNeustrukturierung der Organspende

Die Organspenderzahlen haben im vergangenen Jahr einen historischen Tiefstand erreicht. Mit einem neuen Gesetz möchte man die Abläufe in Krankenhäusern verbessern, damit wieder mehr Organe gespendet werden. Auch die Widerspruchslösung ist im Gespräch.