Merk intepretiert in seinen Bildern auch Werke anderer Künstler neu. Hier ein Ausschnitt aus einem, von Roy Lichtenstein inspirierten, Werk.

Pop Art, Briefmarken und der Fluss des Lebens – der Berliner Künstler Stefan Merkt versteht sich darauf verschiedene Wahrnehmungen und Themen in seinen Objekten zu verknüpfen. Seit April 1989 erschafft Stefan Merkt seine mosaikartigen Kunstwerke aus hunderten von gewöhnlichen Briefmarken. Der Kölner G&S Verlag freut sich Ihnen, Ihren Freunden und Ihrer Familie seine große Kunst aus kleinen Marken am 15.12.2017 um 18:00 Uhr in den Verlagsräumen am Salierring 48, 50677 Köln, näherzubringen. Es ist die 4. Ausstellung des G&S Verlages mit der wir Künstler/innen fördern möchten. Für vorweihnachtliche Stimmung und Verpflegung ist gesorgt. Gern begrüßen wir Sie mit einem Glas Sekt zu einem kleinen Brunch bei anregenden Gesprächen mit uns. Der Künstler ist anwesend.

Anzeige
BSN

„Im Fluss“ – Kunstwerke von Stefan Merkt
Vernissage am 15.12.2017, 18:00 Uhr

Anmeldung unter: verlag@rechtsdepesche.de oder (0221)951584-0

Ort: G&S Verlag GbR, Salierring 48, 50677 Köln