YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Anzei­ge
PWG-Seminare

Video laden

Wie ver­hal­te ich mich auf recht­li­cher Ebe­ne am bes­ten, wenn mir doch mal ein Feh­ler unter­läuft?

Unter­läuft einer ein Feh­ler, rich­tet sich die Kla­ge in den meis­ten Fäl­len an den Ver­trags­part­ner, also an die Gesund­heits­ein­rich­tung. Ledig­lich im kann die han­deln­de zur Haf­tung her­an­ge­zo­gen wer­den. Hier kön­nen nur natür­lich han­deln­de Per­so­nen bestraft wer­den. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn ein Pati­ent oder ein Bewoh­ner durch einen der ver­stirbt. In einem sol­chen Fall rät Prof. Groß­kopf dring­lichst, sich bei einem Anwalt Rechts­rat ein­zu­ho­len.

Im Zivil­ver­fah­ren, wel­ches sich gegen die Ein­rich­tung rich­tet, darf die Pfle­ge­kraft nach außen hin nicht agie­ren, ansons­ten ver­let­ze die Pfle­ge­kraft ihre Oblie­gen­heits­pflicht gegen­über dem Arbeit­ge­ber, wel­cher letzt­lich auch die gesam­te Kor­re­spon­denz im Kla­ge­fall abwi­ckelt.

Genaue­re Aus­füh­run­gen gibt es im obi­gen Video.

Ambulant bloggt – der Pflegekanal für die ambulante Pflege

Tobi­as Plo­n­ka ist exami­nier­ter Alten­pfle­ger, Pra­xis­an­lei­ter und zugleich lei­den­schaft­li­cher Fil­me­ma­cher. Das Gan­ze hat er kom­bi­niert und den You­tube-Kanal „Ambu­lant bloggt“ ins Leben geru­fen. Mit viel Witz, Rap und Charme sowie mit aus­ge­wie­se­ner Exper­ti­se gibt er in regel­mä­ßig erschei­nen­den Infor­ma­ti­ons- und Anwen­dungs­fil­men sein Wis­sen zum Bes­ten und führt unter ande­rem auch Inter­views. Sein Kanal zählt mitt­ler­wei­le 2050 Abon­nen­ten, hier geht es direkt zu Ambu­lant bloggt!

Hier geht es zu den vori­gen Tei­len: