YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Anzei­ge
avanti

Video laden

Mit Xoto­CAM steht Wund­ver­sor­gern und Wund­ver­sor­ge­rin­nen der idea­le Beglei­ter für die Wund­hei­lungs­the­ra­pie zur Ver­fü­gung. Das mul­ti­me­dia­le Gerät ermög­licht die Auf­nah­me von schat­ten­frei­en, farb­na­tür­li­chen und gut aus­ge­leuch­te­ten Bil­dern und Fil­men der Wun­de. Die Wund­brei­te, Wund­län­ge und das Flä­chen­maß der Wun­de kön­nen eben­falls mit Xoto­CAM ermit­telt wer­den. Nach Auf­nah­me der Bil­der kann anschlie­ßend eine umfas­sen­de mit Wund­bo­gen erstellt wer­den – alle Infor­ma­tio­nen, Auf­nah­men, Hei­lungs­pha­sen und die The­ra­pie­zie­le kön­nen dabei auf­ge­nom­men und den Pati­en­ten und Pati­en­tin­nen gezeigt wer­den. Auf die­se Wei­se wer­den sie unmit­tel­bar in die ein­ge­bun­den, was ein wich­ti­ger Fak­tor für eine opti­ma­le Hei­lung chro­ni­scher Wun­den dar­stellt. Sämt­li­che Daten wer­den ver­schlüs­selt gespei­chert, ganz im Sin­ne der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung sowie des Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes, und kön­nen der elek­tro­ni­schen Pati­en­ten­ak­te zuge­ord­net und in den Work­flow der Kli­nik ide­al inte­griert werden.

Link zu „Xoto­CAM im Klinik­ein­satz“ bei Youtube