Pflege



MillionenbetrugPflegedienste sollen 7,5 Millionen Euro erschlichen haben

Gleich drei mutmaßliche Betrugsfälle bei ambulanten Pflegediensten hat die Staatsanwaltschaft München I zur Anklage gebracht. Die drei Dienste in München und Augsburg sollen über mehrere Jahre Leistungen falsch oder nicht abgerechnet haben. Die Patienten und Patientinnen und Angehörigen erhielten Geld und/oder nicht abrechnungsfähige Alltagshilfen wie Fahr- oder Putzdienste.


Zeit für eine RuhepauseWie Pause machen wirklich geht!

Sie denken, Sie wissen was eine Pause ist? Zum Beispiel schon gewusst, dass rein rechtlich gesehen eine unterbrochene Ruhepause wie nicht gemacht gilt und von Neuem wieder angetreten werden darf? Interessante weitere Fakten dazu erklärt dieses Video - ein Must-See für alle, für die "Pause" irgendwie noch ein Fremdwort ist ...







Erste Anhörung im AusschussLebhafte Debatte über „Stern“-Pflegepetition

In der März-Sitzung des Bundestags-Petitionsausschusses war die "Stern"-Pflegepetition eine Stunde lang Thema. Die Petition hatte mit 328.000 Mitzeichnenden einen Rekord aufgestellt. Zum Auftakt kam eine konstruktive, sehenswerte Diskussion im Ausschuss heraus. Auch Gesundheitsminister Jens Spahn redete mit.