Anzeige
meiko

Gezieltes RisikomanagementSicher durch den Klinikalltag mit Checklisten

Um Fehler im Praxisalltag von Gesundheitseinrichtungen zu vermeiden und die Patientensicherheit zu erhöhen, haben sich Checklisten als sehr geeignetes Mittel bewährt. Wichtig ist, dass sie gezielt zum Einsatz kommen: also dort, wo große Risiken bestehen. Hier fünf Fakten zu Gestaltung, Design und Anwendung von Checklisten.


Gut informiertMit welcher Rente Pflegende rechnen können

Sich frühzeitig mit der Rente auseinanderzusetzen, lohnt sich. Um beruflich Pflegenden das Thema Rente näherzubringen, hat der DBfK umfassendes Informationsmaterial zusammengestellt, einschließlich anschaulicher Fallbeispiele.


AnzeigeEin ErfahrungsberichtGSAV-Pläne im Praxis-Check: Rückschritt bei der Versorgung chronischer Wunden

Mit dem Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) könnte sich die Situation von 900.000 Patienten mit chronischen Wunden bald erheblich ändern. Ein Fallbeispiel aus Berlin zeigt, welchen wichtigen Versorgungsbeitrag Verbandmittel mit aktiven Wirkkomponenten heute leisten. Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis von Barbara Temme: Was ein Wegfall der Erstattung antimikrobieller Wundauflagen bedeuten würde.


AnzeigeDeutscher Wundkongress in BremenAktuelle Themen und namhafte Referenten sorgten für großes Interesse beim ConvaTec Symposium

Am Donnerstag, den 9. Mai 2019, drehte sich auf dem Satellitensymposium der ConvaTec (Germany) GmbH im Rahmen des Deutschen Wundkongresses in Bremen alles um das aktuelle Haftungs- und Vergütungsrecht im Bereich der Wundversorgung. Einmal mehr konnten sich die Ausrichter über einen vollen Saal und mehr als 300 begeisterte Zuhörer freuen, die mit den namhaften Referenten in einen interaktiven Austausch unter dem Motto „Wundversorgung ohne Grenzen?“ einstiegen.

Anzeige
Woulgan

Aus der Rechtsprechung


ArbeitszeitrechtDie Altenpflegerin, die nie eine Pause hatte

Eine Altenpflegerin hatte über knapp vier Jahre hinweg keine richtige Pause während ihrer Nachtschichten, für Notfälle stand sie immer in Rufbereitschaft. Ist das arbeitszeitrechtlich erlaubt oder steht ihr sogar ein Vergütungsanspruch für die vermeintlichen Pausen zu?



Videos



Gesundheitspolitik



Appell zur Europawahl„Investieren Sie in Pflege, um Leben zu retten!“

Der europäische Pflege-Berufsverband EFN hat sich in einem Manifest an alle Kandidaten gewandt, die sich bei der Europawahl im Mai um einen Sitz im EU-Parlament bewerben. Der deutsche Pflege-Berufsverband DBfK hat das Schriftwerk ins Deutsche übersetzt und um einen Appell an alle Pflegenden ergänzt, ihr Stimmrecht zu nutzen.

Pflege und Medizin

AnzeigeUnverhofft entdecktEin Wund(er)mittel der Natur

Die Angebote der Natur sind mitunter unglaublich. Es ist nur wichtig zu wissen, wo gesucht werden muss: Das flüssige Beta-Glucan ist ein Schlüsselwirkstoff für eine moderne aktive Therapie in der Wundheilung. Das hohe Potenzial von Beta-Glucan entdeckte man durch einen Glücksfall, als Forscher eigentlich dessen Wirkweise in Futtermittel für gezüchtete Fische untersuchten.


Gut informiertMit welcher Rente Pflegende rechnen können

Sich frühzeitig mit der Rente auseinanderzusetzen, lohnt sich. Um beruflich Pflegenden das Thema Rente näherzubringen, hat der DBfK umfassendes Informationsmaterial zusammengestellt, einschließlich anschaulicher Fallbeispiele.


Aktuelle Ausgaben

Mai/Juni 2019
März/April 2019
Januar/Februar 2019
Sonderausgabe zum IWC 2018

Fünf Fakten

Herzgesundheit5 Fakten zu unserem Herzen

Das Herz ist unser Motor und übernimmt elementar wichtige Funktionen in unserem Körper. Wir leisten daher Fünf Fakten rund um das Thema Herz, inklusive Tipps für die Herzgesundheit.



Schüttellähmung5 Fakten zur Parkinson-Krankheit

Parkinson ist eine Erkrankung des Nervensystems, bei der vor allem die Beweglichkeit und der Bewegungsablauf gestört sind. Mit 5 Fakten klären wir heute am Geburtstag des Entdeckers der Krankheit, James Parkinson, unter anderem über die Ursache und die Therapiemöglichkeiten von Parkinson auf.


Aufgewacht5 Fakten über das Schlafen

Um den Schlaf ranken sich viele Mythen: Wie lange sollte man schlafen? Wie schläft man am besten ein? Stimmt es, dass jemand schonmal 266 Stunden wach geblieben ist? Unsere fünf Fakten geben hierzu Antworten.