Anzeige
PWG-Seminare


ProzessauftaktMobiler Pflegedienst betrog Kassen und Ämter nach Strich und Faden

Vor dem Landgericht Augsburg müssen sich ab sofort fünf Personen wegen gewerbs- und bandenmäßigem Betrugs in der ambulanten Pflege verantworten. Knapp 3,3 Millionen Euro sollen sie von Kostenträgern zu Unrecht kassiert haben. Sie stellten offenbar Leistungen in Rechnung, die nie erbracht wurden, und dramatisierten den Gesundheitszustand ihrer Betreuten.


AnzeigeDer Interaktiv-Kongress für alle PhlebologenTOP-Phlebologie 2021: TOP-Themen, interaktives Kongressformat, 10 CME-Punkte

Zum vierten Mal in Folge lädt die TOP-Phlebologie am 12. Juni zu einem hochspannenden Programm mit Top-Themen aus der Phlebologie ein! Bereits letztes Jahr als Hybrid-Veranstaltung erfolgreich durchgeführt, findet der Kongress erneut im virtuellen Vortragssaal statt. Das besondere an dem Format? Interaktion ist ausdrücklich erwünscht, individuelle Fragen werden beantwortet!


Pflege und Medizin



Videos



Zeit für eine RuhepauseWie Pause machen wirklich geht!

Sie denken, Sie wissen was eine Pause ist? Zum Beispiel schon gewusst, dass rein rechtlich gesehen eine unterbrochene Ruhepause wie nicht gemacht gilt und von Neuem wieder angetreten werden darf? Interessante weitere Fakten dazu erklärt dieses Video - ein Must-See für alle, für die "Pause" irgendwie noch ein Fremdwort ist ...

Aus der Rechtsprechung




Aktuelle Ausgaben

März/April 2021
Januar/Februar 2021
Sonderausgabe zum IWC 2020
November/Dezember 2020

Gesundheitspolitik



Fünf Fakten


Tag der Pflege5 Fakten zu Florence Nightingale

Am 12. Mai 1820 wurde Florence Nightingale geboren. Ihr zur Ehren wird jedes Jahr an ihrem Geburtstag der "Internationale Tag der Pflege" begangen. Doch wer war die Frau, die als Wegbereiterin der modernen Krankenpflege gilt?



Psyche in NotWie ein schwarzer Vorhang: 5 Fakten zu Depression

Wer sich bei einem Sturz ernsthaft verletzt begibt sich selbstverständlich in medizinische Behandlung. Bei einem psychischen Absturz gilt das für viele hingegen nicht, obwohl dieser oft ebenso große oder größere Gefahren mit sich bringt. Depressionen gelten nach wie vor als Tabuthema, werden oft nicht erkannt oder ernst genommen. Wer unter starkem Stress leidet, wie etwa im Pflegebereich, gilt als besonders gefährdet. Wir haben dazu 5 Fakten aufbereitet, um den Vorhang zu lüften.