Videos


Prof. Dr. med. Helmut Frohnhofen im VideointerviewGVWG: Sollen Pflegekräfte verordnen dürfen?

Das GVWG, das Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz, führt zur Zeit zu diversen Veränderungen in den Strukturen rund um die Pflege und Medizin. Ein Teilaspekt ist es, dass Pflegekräfte künftig in einem gewissen Rahmen Mittel verordnen dürfen. Zu diesem Themenkomplex interviewen wir einen der bekanntesten Arzt der Geriatrie, Prof Dr. med. Helmut Frohnhofen von der Uniklinik Düsseldorf. Wir möchten hier praxisnah erklären: Welche Verordnungen dürfen Pflege zukünftig vornehmen? Welche Probleme könnten durch eine Verordnungsbefugnis der Pflegekräfte auftreten? Und wie kann man diese vermeiden?


Prof. Dr. Med. Helmut Frohnhofen im VideointerviewPatienten richtig aufklären!

Als Arzt und Mediziner ist die Patientenaufklärung einer der wichtigsten und entscheidensten Prozesse kurz vor Operationen und medizinischen Behandlungen. Denn nur, wenn der Patient ausreichend aufgeklärt wurde, kann dieser im Besitz seiner geistigen Kräfte zu einer Behandlung einwilligen. Und nur dann ist ein Artz berechtigt, diese durchzuführen. Zu diesem Themenkomplex interviewen wir einen der bekanntesten Arzt der Geriatrie, Prof Dr. med. Helmut Frohnhofen von der Uniklinik Düsseldorf. Was sind die rechtlichen Herausforderungen bezüglich einer Patientenaufklärung? Was macht eine gute Patientenaufklärung aus? Welche Fehler sollte ich vermeiden, wenn ich Patienten aufklären möchte? Wann kann und wann muss ich auf eine Patientenaufklärung verzichten, um z.B. schnell operieren zu können?


Prof. Dr. Med. Helmut Frohnhofen im VideointerviewWas ist ein gutes Entlassmanagement?

Das Entlassmanagement in Krankenhäusern und diversen ähnlichen Einrichtungen beschäftigt sich mit der Frage: Wie und wann entlasse ich einen Patienten? Zu diesem Themenkomplex interviewen wir einen der bekanntesten Ärzte der Geriatrie, Prof Dr. med. Helmut Frohnhofen, von der Uniklinik Düsseldorf. Wir möchten hier praxisnah erklären: Was ist gutes Entlassmanagement? Worauf müssen Pfleger und Mediziner achten, wenn sie Patienten entlassen? Welche Fehler sollten beim Entlassmanagement vermieden werden?


Prof. Dr. Med. Helmut Frohnhofen im VideointerviewDie Gefahr von Polypharmazie

Polypharmazie ist eine unterschätzte Gefahr bei der Behandlung älterer Patienten und Senioren. Wechselwirkungen und Risiken von gleichzeitig verabreichten Medikamenten sind sogar für erfahrene Ärzte schwer einzuschätzen. Zu diesem Themenkomplex interviewen wir einen der bekanntesten Ärzte der Geriatrie, Prof Dr. med. Helmut Frohnhofen, von der Uniklinik Düsseldorf. Wir möchten hier praxisnah erklären: Was Ist Polypharmazie? Was kann ich als Pfleger, Arzt oder Mediziner tun, um Polypharmazie vorzubeugen und auszuschließen? Welches Risiko ist mit einer Polypharmazie verbunden?


Prof. Dr. Med. Helmut Frohnhofen im VideointerviewFreiheitsentzug – das Problem dabei

Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege sind seit Jahren ein kontroverses Thema in der Medizin, der Geriatrik und der Pflege. In diesem Interview spricht Prof. Dr. Volker Großkopf mit einem der bekanntesten Ärzten der Geriatrie, Prof Dr. med. Helmut Frohnhofen von der Uniklinik Düsseldorf. Hier wird praxisnahzu erklärt: Was ist eine freiheitsentziehende Maßnahme bzw. wie definiert man freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM) im Kontext von Pflege und Pflegeberufen? - Wie kann richtige medizinische/pflegerische Versorgung in Balance gehalten werden mit der Beachtung der individuellen Patientenrechte? Und mehr.


Prof. Dr. Med. Helmut Frohnhofen im Videointerview„Wie trainiere ich ältere Patienten?“

"Fehlendes Training und fehlende Fitness im Alter erhöhen die Sturzgefahr!" erklärt Dr. Frohnhofen, der analysiert hat, wie man Senioren und ältere Patienten davor bewahren kann, einem erhöhten Sturzrisiko ausgesetzt zu sein. Prof Dr. Med. Helmut Frohnhofen von der Uniklinik Düsseldorf erklärt: Wie geht man mit Bewohnern und Patienten um, die einem erhöhten Sturzrisiko ausgesetzt sind? Wie schaut das Umfeld der Patienten aus? Wie kann man mit Senioren und ältere Menschen trainieren, damit sie mehr Muskelkraft und eine verbesserte Koordination besitzen?



Prof. Dr. Med. Helmut Frohnhofen im Videointerview„Wann sind Patienten einwilligungsfähig?“

Die Einwilligungsfähigkeit des Patienten wird benötigt, um medizinische oder pflegerische Handlung ausüben zu dürfen. Die große Frage hier ist: Wann ist der Patient eigentlich einwilligungsfähig? Was in der Theorie sehr einfach zu beurteilen scheint, ist in der Praxis für den Mediziner vor Ort oft schwer zu definieren. Vor allem in solchen Fällen, wo z.b. durch eine beginnende Demenz oder psychische Erkrankungen (Depression etc.) die geistigen Fähigkeiten getrübt oder im Abbau zu sein scheinen. Antworten hierzu von einem der bekanntesten Arzt der Geriatrie, Prof Dr. Med. Helmut Frohnhofen von der Uniklinik Düsseldorf. Wie stelle ich eine Einsichtsfähigkeit fest?