BSN

„Vorhandenes neu zu definieren“ – das ist das Leitmotiv des Künstlers aus Berlin. In seiner Arbeit fließen verschiedene Einflüsse mit ein, am liebsten arbeitet Stefan Merkt in Serien und greift dabei u.a auf Materialien wie Sand, gepresste Pflanzen und Holzelemente zurück. Die Briefmarken dienen dabei häufig als Hintergrund für seine Werke und ergeben mit den Pastellmalereien ein aufregendes Zusammenspiel und stellen eine Neuinterpretation von bereits bestehenden Werken dar.

Vernissage "Im Fluss"
Die beiden Geschäftsführer des Verlags: Volker Großkopf (rechts im Bild) und Michael Schanz.

Die recht ungewöhnliche Art der Darstellung findet regelrechten Anklang bei den Besuchern der Vernissage: zahlreiche Partner, Kunden, Kollegen und Freunde des G&S Verlags konnten sich bei einer lockeren Atmosphäre, den ausgestellten Werke hingeben und den Abend bei einem Glas Kölsch und Sekt ausklingen lassen.

Für eine ausgewogene Atmosphäre sorgt Inka Auhagens wohlklingende Stimme und Darbietung.

Für das musikalische Entertainment sorgte die Sängerin Inka Auhagen; zusammen mit ihrem Mann rundete ihr Auftritt einen perfekten Abend ab.

Der G&S Verlag bedankt sich herzlichst bei allen Mitarbeitern für ihre tatkräftige Unterstützung und ist über das zahlreiche Erscheinen sehr erfreut. Wir bedanken uns hiermit auch bei allen Besuchern und heißen Sie auch wärmstens bei unserer nächsten Veranstaltungen willkommen !

Übrigens, erfahren Sie hier mehr über Stefan Merkt und seine Kunst.