Infektionskrankheit

Mitbegründer der Mikrobiologie5 Fakten zu Louis Pasteur

Die erste Tollwut-Impfung erfolgte mit einem von Louis Pasteur entwickelten Impfstoff. Der Junge, der von einem tollwütigen Hund gebissen worden war, überlebte dank der Impfung. Am heutigen Welttollwuttag wollen wir daher mit 5 Fakten auf den Mitbegründer der medizinischen Mikrobiologie aufmerksam machen.


Virusinfektion5 Fakten zu Hepatitis

"Findet die fehlenden Millionen" - unter diesem Motto steht der diesjährige Welt-Hepatitis-Tag. Er soll auf die noch immer unentdeckten und unzähligen Patienten aufmerksam machen, die nichts von ihrer Infektion ahnen. Wir beteiligen uns an diesem Tag mit fünf informativen Fakten zu Hepatitis.


Streptococcus pyogenesNeue Therapieansätze bei nekrotisierender Fasziitis

Die nekrotisierende Fasziitis ist eine äußerst schwerwiegende Infektionskrankheit und kann vom Absterben der Haut bis hin zum toxischen Schock führen. Nun hat ein Forscherteam jetzt die entscheidende Rolle und den schützenden Effekt von erreger-spezifischen Antikörpern im ersten Stadium der Infektion identifiziert.


Tropenkrankheit5 Fakten zu Malaria

Malaria ist weltweit eine der bedeu­tendsten Infektionskrankheiten. Mit dem heutigen Welt-Malaria-Tag soll auf die Krankheit als globales Gesundheitsproblem aufmerksam gemacht werden, wir tragen mit 5 Fakten dazu bei.



Welttuberkulosetag5 Fakten zu Tuberkulose

Seit 1996 ist der 24. März Welttuberkulosetag. Wegen des Wiederauflebens der Tuberkulose seit Ende der 80er Jahre sah sich die Weltgesundheitsorganisation 1993 dazu veranlasst, einen globalen Gesundheitsnotfall auszurufen.



Verleihung mit DZIF-PreisGefürchtet als Krankenhauskeim: Das Bakterium Staphylococcus aureus

Gegen gängige Antibiotika zunehmend resistent und daher gefürchtet als Krankenhauskeim: Das Bakterium Staphylococcus aureus. Insbesondere bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann das Bakterium schwerwiegende Infektionen verursachen, darunter Wundinfektionen oder auch Blutvergiftungen. Professor Andreas Peschel forscht seit mehr als 20 Jahren an Infektionen durch das Bakterium und wurde nun mit dem DZIF-Preis ausgezeichnet.



WHO-StudieTuberkulose zehnhäufigste Todesursache weltweit

Die Zahl der Todesfälle aufgrund von Tuberkulose ist seit 2000 zwar zurückgegangen, dennoch ist sie nach wie vor hoch: 1,8 Millionen Menschen weltweit starben im Jahr 2015 an der Erkrankung. Dies geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervor.