Demenz


Landgericht KölnSturz einer dementen Patientin in einer Kurzzeitpflegeeinrichtung

Weitergehende Maßnahmen, als die durch den Expertenstandard Sturzprophylaxe vorgegebenen, sind von einer Pflegeeinrichtung nicht zu veranlassen. In diesem Fall, mit dem sich das Landgericht Köln befasste, war bei der hier betroffenen dementen Patientin eine Fixierung oder das Hochstellen der Bettseitenteile ("Bettgitter") kontraindiziert.


Fünf FragenInterview zur klinischen Versorgung von Menschen mit Demenz

Die Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus ist nicht unproblematisch. Arbeitsroutinen können durch Verhaltensauffälligkeiten der Patienten behindert werden und Personalengpässe stehen einer individualisierten, bedürfnisgerechten Pflegeversorgung entgegen. Prof. Dr. Sascha Köpke vom Lehrstuhl für Klinische Pflegewissenschaften an der Universität zu Köln informierte die Rechtsdepesche für das Gesundheitswesen (RDG) über die klinische Situation. Das Interview führte Chefredakteur Michael Schanz.



Schwerer VertrauensbruchBetrug: Altenpflegerin bringt Demenzkranken um Erspartes

Viele Senioren werden Opfer von Trickbetrügern. Im Rhein-Kreis Neuss hat ein Fall für besondere Entrüstung gesorgt. Hier erschlich sich die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes von einem demenzkranken Mann über 90.000 Euro, fast sämtliche seiner Ersparnisse. Dafür muss sie jetzt die Konsequenzen tragen. Doch das 80-jährige Opfer steht nicht alleine da, wie das Landeskriminalamt NRW betont. 



Terror zwischen Bewohnern bleibt häufig unbemerktZQP-Ratgeber: Gewalt zwischen Pflegebedürftigen vorbeugen

Gewalt zwischen Bewohnern von Pflegeeinrichtungen ist keine Seltenheit. Jedoch wird sie nicht immer bemerkt oder beachtet. Für die betroffenen Personen im Heim kann eine Gewalteinwirkung jedoch zu schwerwiegenden Folgen führen, die sodann auch die gesamte Einrichtung betreffen können. Zur Prävention von Gewalt zwischen Heimbewohnern hat die ZQP-Stiftung zuletzt zahlreiches Übungs- und Informationsmaterial zur Verfügung gestellt, wovon wir im Folgenden einige Punkte aufgreifen.


Interview mit dem Rechtsdepesche-Herausgeber5 Fragen an Prof. Dr. Volker Großkopf

Was motiviert Sie, Ihr juristisches Wissen weiterzugeben? Bei welchen Themen herrscht oft rechtliche Unklarheit? Und wie sieht die Pflege in Zukunft aus? Zu diesen und weiteren Fragen haben wir den Herausgeber der Rechtsdepesche, Prof. Dr. Volker Großkopf, befragt. Wir werden erfahren, dass dem Rechtsanwalt insbesondere das Thema Patientenschutz am Herzen liegt.


VideointerviewDemenz und Recht: Was Pflegepersonal wissen sollte

Dürfen Geschenke von demenzerkrankten Patienten angenommen werden? Wer haftet, wenn ein privater Gegenstand des Patienten während des Pflegebesuchs kaputt geht? Fragen wie diese klären Altenpfleger Jochen Gust und Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Volker Großkopf in diesem Videointerview.