Demenz


Terror zwischen Bewohnern bleibt häufig unbemerktZQP-Ratgeber: Gewalt zwischen Pflegebedürftigen vorbeugen

Gewalt zwischen Bewohnern von Pflegeeinrichtungen ist keine Seltenheit. Jedoch wird sie nicht immer bemerkt oder beachtet. Für die betroffenen Personen im Heim kann eine Gewalteinwirkung jedoch zu schwerwiegenden Folgen führen, die sodann auch die gesamte Einrichtung betreffen können. Zur Prävention von Gewalt zwischen Heimbewohnern hat die ZQP-Stiftung zuletzt zahlreiches Übungs- und Informationsmaterial zur Verfügung gestellt, wovon wir im Folgenden einige Punkte aufgreifen.


Interview mit dem Rechtsdepesche-Herausgeber5 Fragen an Prof. Dr. Volker Großkopf

Was motiviert Sie, Ihr juristisches Wissen weiterzugeben? Bei welchen Themen herrscht oft rechtliche Unklarheit? Und wie sieht die Pflege in Zukunft aus? Zu diesen und weiteren Fragen haben wir den Herausgeber der Rechtsdepesche, Prof. Dr. Volker Großkopf, befragt. Wir werden erfahren, dass dem Rechtsanwalt insbesondere das Thema Patientenschutz am Herzen liegt.


VideointerviewDemenz und Recht: Was Pflegepersonal wissen sollte

Dürfen Geschenke von demenzerkrankten Patienten angenommen werden? Wer haftet, wenn ein privater Gegenstand des Patienten während des Pflegebesuchs kaputt geht? Fragen wie diese klären Altenpfleger Jochen Gust und Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Volker Großkopf in diesem Videointerview.



VideointerviewDie größten rechtlichen Irrtümer in der Pflege von Demenz-Patienten

Die Pflege von demenzerkrankten Personen stellt Angehörige und Pflegepersonen häufig vor große Herausforderungen. Auch rechtliche Fragen kommen dabei immer wieder auf. Prof. Dr. Volker Großkopf spricht im Videointerview mit Altenpfleger und Redakteur Jochen Gust unter anderem über die größten rechtlichten Irrtürmer in Bezug auf die Pflege von Demenzpatienten.



Wegfallende HilfsangeboteHäusliche Pflege: Verzweiflung durch Corona-Pandemie

Etwa 4,7 Millionen Menschen in Deutschland betreiben Häusliche Pflege und sind physisch sowie psychisch starken Belastungen ausgesetzt. Dies hat sich durch die Corona-Pandemie nochmals verschärft, wie jetzt ein gemeinsames Forschungsprojekt des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) und der Charité – Universitätsmedizin Berlin ergab. Etwa ein Viertel gibt an, verzweifelt zu sein, auch mit der praktischen Umsetzung der Hygienevorschriften haben viele Probleme.