BSN

Über den Film

Der Dreiklang „Sex, Drugs and Rock ́n ́Roll“ ist das mythische Kennzeichen eines Lebensstils der 1950er bis 1970er Jahre, der bei vielen seiner Anhänger den gesamten Lebensverlauf geprägt hat. Die Rebellen von einst sind nun selbst in die Jahre gekommen und bedürfen zunehmend der professionellen medizinischen und pflegerischen Unterstützung. Wer im Gesundheitswesen und insbesondere in der Pflege arbeitet, muss den historischen Hintergrund des klischeebehafteten Stereotyps kennen, um eine adäquate Versorgung der ergrauten Rock ́n ́Roller zu gewährleisten.

In diesem Videobeitrag wird sich der zunehmenden Problematik von Sex und Drogen im Alter angenommen.

Über die Winterakademie

Dieser Videobeitrag entstand im Zuge der vom Kölner G&S Verlag GbR veranstalteten Winterakademie, eine Fortbildungsveranstaltung, die einmal im Jahr auf Gran Canaria stattfindet. Das diesjährige Motto lautete „Sex, Drugs & Rollatoren“: Über 60 Protagonisten aus dem Gesundheitswesen folgten dem Aufruf der Initiatoren Prof. Dr. Volker Großkopf und Dipl.-Jurist Michael Schanz, sich gemeinsam über Themen wie beispielsweise der Umgang mit Sexualität und Drogenkonsum im Alter auszutauschen. Der besondere Reiz liegt dabei in dem breitgefächertem Publikum: Hierarchielos ist es hier möglich, dass die Einrichtungsleitung mit einem Vertreter aus der Dienstleitung genauso gut zusammenarbeitet, wie die Pflegekraft mit dem Professor.

Aber nicht nur hierdurch zeichnet sich die Winterakademie aus. Die besonderen Highlights (z.B. Open Space, Teilnehmer informieren Teilnehmer) und Herangehensweisen (z.B. Besichtigung spanischer Gesundheitseinrichtungen) machen sie zu einer so besonderen Lehrveranstaltung.

Mehr Informationen unter www.winterakademie.de