YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Alle Teilneh­mer erhal­ten nach der Veran­stal­tung 6 Rezer­ti­fi­zie­rungs­punkte der Initia­tive Chroni­sche Wunden e.V. (ICW), 8 Punkte von Kammer­lan­der, 3 Punkte der Deutschen Gesell­schaft für Wundhei­lung und Wundbe­hand­lung (DGfW) und 6 Punkte der Regis­trie­rung beruf­lich Pflegen­der (RbP).

Der Kongress kann in diesem Jahr ausschließ­lich virtu­ell statt­fin­den. Seit dem Inkraft­tre­ten der letzten Corona-Schutz-Verord­nung des Landes NRW arbei­tet das Team der PWG-Seminare mit Hochdruck an einem einzig­ar­ti­gen Kongressformat:

Das komplette Programm inklu­sive der beglei­ten­den Satel­li­ten­sym­po­sien und Insel­work­shops werden live und in Echtzeit übertra­gen. Über den Chat können die Teilneh­mer in den direk­ten Austausch mit den Referen­ten treten und so das Programm aktiv mitge­stal­ten. Der wichtige Wissens­trans­fer ist hierdurch sichergestellt.

Die Teilneh­mer können jeder­zeit zwischen Haupt­pro­gramm und den Begleit­ver­an­stal­tun­gen hin und her schal­ten. Ferner können Inter­es­sierte ganz einfach mit den Indus­trie­part­nern in separa­ten Räumen in Kontakt treten. Dort besteht die Möglich­keit sich gezielt über die jewei­li­gen Produkte zu informieren.

Das Strea­ming-Portal ist einfach gestal­tet und leicht zu bedie­nen. Beson­dere Inter­net­kennt­nisse sind nicht erforderlich.

Kongressprä­si­dent Prof. Dr. Volker Großkopf erläu­tert im Video die Einzelheiten.

Weiter­füh­rende Infor­ma­tio­nen finden Sie auf der Seite des Inter­dis­zi­pli­nä­ren WundCon­gres­ses.