Der Ausschuss zu Errichtung der Pflegekammer hat seinen Vorstand gewählt.
Die Errich­tung der in geht vor­an.Mar­co Di Bel­la

Im Juli 2015 mach­te das schles­wig-hol­stei­ni­sche Lan­des­par­la­ment in Kiel mit den Stim­men der Regie­rungs­ko­ali­ti­on, bestehend aus SPD, Bünd­nis 90/Die Grü­nen und Süd­schles­wig­scher Wäh­ler­ver­band (SSW), den Weg für eine Pfle­ge­kam­mer frei. Dar­auf­hin berief im Sep­tem­ber 2015 die Sozi­al- und Gesund­heits­mi­nis­te­rin Kris­tin Ahl­heit (SPD) einen ent­spre­chen­den Errich­tungs­aus­schuss ein, der jetzt sei­nen Vor­stand gewählt hat.

Dem Aus­schuss zukünf­tig vor­sit­zen wird Alten­pfle­ge­rin und Dipl.-Kauffrau Patri­cia Dru­be. Als Stell­ver­tre­ter fun­giert Frank Vils­mei­er, Vor­sit­zen­der des Pfle­gera­tes . Wei­te­re Vor­stands­mit­glie­der sind die Kin­der­kran­ken­pfle­ge­rin Maria Lüde­ke, die Kran­ken­schwes­ter Maria Lau­sen (Inha­be­rin eines ambu­lan­ten Pfle­ge­diens­tes) und der Kran­ken­pfle­ger Joa­chim Luplow (ver.di).

Auf­ga­be des Errich­tungs­aus­schuss ist es, die ers­te Kam­mer­wahl vor­zu­be­rei­ten. Neben der Orga­ni­sa­ti­on von Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen wird der Errich­tungs­aus­schuss vor allem die Sat­zung der Kam­mer for­mu­lie­ren, bei der Wahl­ord­nung mit­wir­ken und die Regis­trie­rung der Pfle­ge­fach­per­so­nen in Schles­wig-Hol­stein erar­bei­ten.

Schles­wig-Hol­stein ist nach Rhein­land-Pfalz das zwei­te Bun­des­land, das eine gegrün­det hat.