Angehörige


Häusliche PflegeMehr Sicherheit für künstlich beatmete Patienten

Die Theologische Fakultät der Universität Greifswald startete im März 2017 ein Projekt im Rahmen des Forschungskonsortiums MeSiB – Mehr Sicherheit in der häuslichen Beatmungspflege. Ziel des ethischen Teilvorhabens ist es, die Belastungen pflegender Angehöriger von künstlich beatmeten Patienten sozialempirisch zu ermitteln und zu klären, inwieweit ihre Privatheitsansprüche durch Sensortechnologien berührt werden.