Arbeitsmigration

Personalmigration im GesundheitswesenOffene Grenzen für Pflegefachkräfte?

Die Folgen des demografischen Wandels werden sich nicht aufhalten lassen - mit ihm wird sich in den nächsten Jahren nicht nur der Fachkräftemangel flächendeckend drastisch verschärfen, sondern damit einhergehend auch die Versorgungsstrukturen für Patienten und Bewohner vor immer größere Herausforderungen gestellt.





Aus dem Archiv: Pflegen im AuslandAls deutsche Pflegekraft in Spanien

In Folge der desolaten Arbeitsmarktsituation in Spanien zieht es viele spanische Pflegekräfte nach Deutschland. Umgekehrt herrscht jedoch ebenso Unzufriedenheit auf Seiten der deutschen Pflegekräfte aufgrund von Überbelastung und Unterbezahlung. Für einige Grund genug sich als Pflegekraft im spanischen Ausland zu versuchen.



AnzeigeArbeitsmarkt in der PflegeEine berufliche Alternative: Leben und Arbeiten in der Schweiz, Teil 2

Steht die grundsätzliche Entscheidung, dass man in der Schweiz in der Pflege arbeiten möchte, beginnt die Suche nach einer geeigneten Stelle. Neben der Möglichkeit, selbst tätig zu werden, kann das Angebot spezialisierter Agenturen aus Deutschland und der Schweiz genutzt werden. Sie unterstützen die potenziellen Auswanderer, damit diese das „richtige“ Spital für sich als Arbeitgeber finden.


AnzeigeArbeitsmarkt in der PflegeEine berufliche Alternative: Leben und Arbeiten in der Schweiz, Teil 1

Eine Vielzahl der in Deutschland tätigen Ärzte und Pflegefachkräfte sind enttäuscht vom deutschen Gesundheitssystem und suchen für sich nach einer beruflichen Alternative. Während viele Fachkräfte den Pflegeeinrichtungen und Kliniken den Rücken kehren oder komplett aus der Pflege/Medizin aussteigen, schaut eine immer größer werdende Zahl an Arbeitnehmern über den deutschen Tellerrand hinaus und orientiert sich in Richtung Schweiz.