Arbeitsunfähigkeit


Die eigene GesundheitKrankgeschrieben und dennoch zur Arbeit?

Gerade in der Pflege herrscht ohnehin schon akuter Personalmangel. Die "Grippewellen" bleiben in dieser Jahreszeit ebenso wenig aus und da kommt es schon mal zu einem verstärkten Personalausfall. Sollte man dennoch zur Arbeit gehen, um die Kollegen nicht "im Stich zu lassen" - bzw. darf man das überhaupt?



AOK-Fehlzeitenreport 2017Einfluss von Lebenskrisen auf den Job

„Lebenskrisen beeinflussen auch den Job“ – so das Fazit einer aktuellen Befragung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Jeder Zweite der 2000 Befragten gab an, infolge von Lebenskrisen eingeschränkt in seiner beruflichen Leistungsfähigkeit zu sein. Am häufigsten wurden Konflikte im privaten Umfeld, finanzielle Probleme und Erkrankungen von Angehörigen als Grund für Lebenskrisen angegeben.


ArbeitsrechtHabe ich Anspruch auf Beschäftigung auf einer bestimmten Station?

Inwiefern man im Krankenhausbetrieb Anspruch darauf hat, auf einer bestimmten Station eingesetzt zu werden, veranschaulicht dieser Fall. Nachdem eine Stationsschwester krankheitsbedingt etwa eineinhalb Jahre arbeitsunfähig war, wollte sie nach ihrer Genesung wieder unter den gleichen Arbeitsbedingungen beschäftigt werden. Da ihre Vorgesetzte einen anderen Einsatz vorsah, legte die Krankenschwester Klage ein.



Leser-ForumKrankmeldung einer Auszubildenden

Lana-Luca Eckenbach fragt: In der jüngeren Vergangenheit kam es unter unseren Krankenpflegeschülern gehäuft zu krankheitsbedingten Ausfällen. Was ist von den Schülern im Krankheitsfall zu beachten, damit sie keine arbeitsrechtlichen Konsequenzen zu befürchten haben?